Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 90 mal aufgerufen
 Kleopatra
Linoma Offline




Beiträge: 1.500

08.04.2010 17:04
RE: Kleopatra in der Literatur antworten

Bei Plutarch findet sich in seinem Werk "Antonius" eine Schilderung des Selbstmordes der Kleopatra. Er berichtet, dass sie sich gebadet habe, als ihr unter Feigen versteckt und von Wachen unbemerkt, eine Schlange gebracht wurde. Sie habe ausgerufen: „Da ist sie ja!“ und ihr den Unterarm zum Biss hingehalten. Zuvor habe sie Octavian einen Brief geschickt mit der Bitte, neben Antonius bestattet werden zu dürfen. Dieser erriet ihr Vorhaben und sandte schnell Soldaten aus. Diese fanden Kleopatra in königlicher Aufmachung allerdings bereits tot in ihrem Bett liegen. Wie genau sie sich getötet habe, so Plutarch, wisse niemand genau. Es wird vermutet, sie habe Gift in einer Haarnadel in ihrem Kopfschmuck versteckt, andere meinten aber zwei feine Stiche im Arm und die Spur einer Schlange im Sand vor dem königlichen Gemach gesehen zu haben.

Plutarch bei Karin Essex, "Die Pharaonin"
In der modernen Literatur findet sich diese Version stärker ausgeschmückt. Kleopatra habe sich, begleitet von Charmion und Iras, die sie seit ihrer Kindheit umsorgten und schminkten, einen Besuch in ihrem Mausoleum an Antonius Grab erwirken können. Unter den Grabbeigaben für ihren Gemahl hatte sie eine Kobra versteckt. Den Selbstmord beging sie, um einem Triumphzug in Rom zu entgehen und ihre Kinder zu beschützen. Kleopatra glaubte, dass Octavian ihre Kinder am Leben ließe, wenn sie selbst tot wäre.

Die Königin entschied sich für den Tod durch den Biss einer Kobra, da diese die Beschützerin der Pharaonen sei. Dadurch würde ihr Volk verstehen, dass sie nicht gestorben sei, sondern ihren Platz unter den Göttern eingenommen habe. Der Eunuch Iras schmückte ihr Haar mit Edelsteinen und Charmion kleidete sie in die Robe der Isis, die in rot, gelb und weiß erstrahlte. Sie trug einen schwarzen Umhang, der mit Sternen und Früchten bestickt war, ebenso wie eine bronzene Krone, die von zwei Koras geziert wurde. Gebissen wurde sie von der Schlange aus dem Feigenkorb in den linken Arm.

Colin Falconer, "Die Königin vom Nil"
Bei einem anderen Autor war der Grund für ihren Selbstmord ein anderer: Octavian wollte Kleopatra zwingen, ebenfalls seine Geliebte zu werden. Sie hatte die Wahl zwischen Octavian und der Schande im Triumphzug durch Rom. Schließlich ließ sie sich von Iras und Charmion zu einer Reinkarnation der Isis schminken und kleiden. In einer Sänfte wurde sie bis ins Mausoleum getragen, damit Octavian und seine Soldaten sie in diesem Putz nicht sahen. Sie betrachtete ihr Leben als ein Theaterstück, ihr Tod sollte ihre letzte prunkvolle Inszenierung sein. Auch in dieser Version war eine Kobra die Ursache für den Tod der Königin. Sie starb heiter und entrückt und war mit den Gedanken schon bei Julius Caesar, der „großen Liebe ihres Lebens“.

Terenci Moix, "Der Traum der Kleopatra"
In einer weiteren Version schnitt Kleopatra sich die linke Brust ab, damit Octavian etwas von ihr habe, was er auf dem Triumphzug zeigen könne. Mit zwei Hofdamen schlich sie sich durch einen Geheimgang aus dem Palast und in das Mausoleum, in dem Antonius aufgebahrt lag. Dort hielt sie mit ihren engsten Freunden ein reiches Festmahl ab. Die Königin trug goldene Zeremoniegewänder, ihre Doppelkrone und Insignien. Sie war königlich geschminkt und frisiert. Schließlich erteilte sie den Befehl: „Man bringe mir den Tod!“. An dieser Stelle bricht die Schilderung ab. Es bleibt ungenannt auf welche Weise die letzte große Ptolemäerin starb. Der Autor beschreibt lediglich, dass sich Octavian ein prachtvolles Bild bot, als er die Königin und ihre zwei treuesten Hofdamen Iras und Charmion auffand.



Vollständigen Artikel auf Suite101.de lesen: Der Selbstmord der Kleopatra: Plutarch als Inspiration in der modernen Literatur http://romane-antike.suite101.de/article...a#ixzz0kWNeLQRq

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen