Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 114 mal aufgerufen
 Anderswelt
Mondwolf Offline



Beiträge: 9

15.04.2010 21:53
RE: Die Welt der Naturgeister und die Menschen antworten

Ach, das sind ja Fabelwesen! Die gibt's nur im Märchen.. Habt Ihr Euch schon überlegt, woher die Fabeln kommen? Sie kommen aus einer Zeit, als die Menschen noch mit der Natur und ihren Wesen in Verbindung standen.
Die Elfen, Feen, Gnome, Kobolde usw. sind Schutzgeister der Natur. Warum nehmen sie in heutiger Zeit wieder Kontakt zu den Menschen auf? Was hat es mit der "Wiederverzauberung" auf sich? Die Menschen, oder zumindest viele Menschen, sehnen sich wieder nach dem Einklang mit der Natur, nach dem Einklang mit sich selbst und mit Gott. In unserer technischen und zivilisierten Welt ist etwas verlorengegangen, wonach wir heute wieder suchen. Das Schicksal der Menschen und Naturwesen ist miteinander verknüpft! Die Erde ist ein "Garten Gottes", - und das haben wir vergessen.
Naturgeister sind von ihrem Wesen her unverkrampft. Sie sind heiter, verspielt, können auch eigenwillig und frech sein, sie können in die Stille unseres Gartens hineinhorchen, lauschen und sich gegenseitig Geschichten erzählen. Sie haben kein Problem mit Schuld und Moral, mit gesellschaftlichen Zwängen und hochgezüchteter Technik. Sie müssen sich nicht täglich um ihren Lebensunterhalt sorgen, wie wir Menschen. Was können sie uns also geben?
Antwort: ein unverkrampftes Verhältnis zu Gott, zu uns selbst und zur Erde. Auch der Mensch ist keine Maschine. Es tut gut, einmal loszulassen, in einen fließenden Bach zu schauen und den Geschichten zu lauschen, die er uns erzählt. Oder zuzuschauen, wie der Wind mit den Bäumen spielt.. Wenn wir unsere Alltagssorgen loslassen und unserer Seele und der Natur lauschen, kommen wir wieder zu Einsichten, die lange verlorengegangen sind. Eine Quelle tiefer Weisheit öffnet sich, und wir kommen zu Erfahrungen, die wir auch in unseren Alltag mit hinein nehmen können. Die Naturgeister haben durchaus Verständnis für unsere Sorgen und Lasten. Sie versuchen, uns zu einer Einstellung zu verhelfen, mit der wir anders durchs Leben kommen, als wir es bisher gewohnt sind. Wir müssen uns nicht andauernd plagen und quälen, auch wenn das ein Teil des menschlichen Schicksals ist. Aber es ist nicht die Grundessenz. Wir sollten wieder der Liebe und dem Einklang lauschen, und uns einfach beschenken lassen ab und zu...
Noch ein Wort zur Psychologie der Naturgeister und der Menschen. Wir neigen dazu, uns den Blick auf uns selbst durch Abwehrmechanismen und Verkrampftheiten, Taktiken und Strategien zu verstellen. Ganze Bibliotheken sind mit Büchern gefüllt, wie uns Psychologen davon befreien wollen. Die Naturgeister nehmen uns so, wie wir wirklich sind, von unserer ehrlichen, ursprünglichen Seite her. (Liebe!) Sie können uns helfen, unsere eigenen Verkrampftheiten zu durchschauen und wieder wir selbst zu sein. Insofern können sie "heilen", wenn wir bereit sind, uns auf den Kontakt einzulassen, - und unsere eigenen egoistischen (und manchmal auch notwendigen) Taktiken und Strategien loszulassen...

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen