Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.273 mal aufgerufen
 Krafttiere
Linoma Offline




Beiträge: 1.500

16.04.2010 10:29
RE: Das Einhorn Antworten

Einhorn – Sanftheit, Reinheit, Unschuld, Begleiter für Lichtarbeiter



Das Einhorn symbolisiert Sanftheit, Reinheit und Unschuld. Es ist häufig das Krafttier von Lichtarbeitern, es heißt, dass Einhörner bei der Verwirklichung von Träumen helfen. Das Einhorn trägt die Kraft der Heilung in sich und ist somit auch häufig ein Krafttier für Menschen in Heilberufen.

Das Einhorn führt uns in eine mystische geheimnisvolle Welt, als Krafttier kann es die Verbindung mit dem Elfenreich herstellen, da es eine starke Verbindung in die Welt der Elfen und Feen hat. Das Einhorn zeigt uns die Geheimnisse hinter der realen Welt, schon die Kelten hatten eine ganz besondere Beziehung zu Einhörnern.





So sanft und doch so kraftvoll -
eine Macht aus Licht erschafft!
Mein Reich ist von vielen vergessen,
doch solange nur ein Mensch an mich glaubt,
schenke ich Heilung, schenke ich Kraft und erhelle die dunkelste Nacht!
Sternenstaub stets um mein Haupt -
Engel, Elfen und Feen mir immer zur Seite stehn.
Ich bringe Heilung und zeige Dir meine Welt:
Glaubst Du fest und ist Dein Wille stark -
dann nichts Dich zu erschüttern vermag.
Sei reinen Herzens, glaube an Dich -
siehe die Schönheit überall!
Ein heller Funke, ein strahlender Stern, so sehe ich den Wunsch in Deinem Herz!
Ich begleitete Dich als treuer Freund,
ich schütze Dich und schenk Dir Kraft!


- Tiergedichte: Anke Junginger -



[ Editiert von Administrator Linoma am 16.04.10 12:54 ]

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

Linoma Offline




Beiträge: 1.500

16.04.2010 13:02
#2 RE: Das Einhorn Antworten

Ein weißes Einhorn lebte in einem verzauberten Wald. Einen kleinen verträumten See am Fuße einer alten mächtigen Eiche liebte es besonders. Das Einhorn blickte fast jeden Tag lange in das klare Wasser des Waldsees, aus dem zwei große unschuldige Augen unter einer wallenden weißen Mähne hervorblickten. Manchmal wirkten die Augen etwas traurig und eine dicke Träne rann langsam über das hübsche Gesicht des Tieres. Die Träne zerriss oft die glatte Wasseroberfläche und ein Zittern lief durch das Spiegelbild. In diesem Moment wurde das Wasser noch klarer, als es eh schon war und die Fische wurden von Energie durchströmt, so dass sie anfingen fröhlich in dem kleinen See zu springen.

Wie so oft wendete sich das Einhorn ab und verließ die Lichtung. Schon lange hatte es keine Menschen mehr gesehen oder gehört. Es lebte völlig alleine in dem großen märchenhaften Wald, den es beschützte. Das Einhorn kannte jeden Baum, es rieb seine Nase oft an der rauen Rinde der Bäume und genoss den Duft von Moos und Erde. Das Einhorn liebte den Wald, es war glücklich inmitten der Natur, aber manchmal hatte es das Gefühl, als ob es sich langsam auflösen würde. Als ob es aufhören würde zu existieren. Es hörte noch immer den Wiederhall seiner Hufe, wenn er nicht von dem weichen Moos verschluckt wurde. Das Einhorn vermisste nicht den Kontakt zu den Menschen, da es wusste, dass Sie es jagen würden um seine magischen Geschenke an die Menschheit in ihren Besitz zu bringen. Dennoch fühlte es eine große Liebe für die Menschen in seinem Herzen und es wünschte sich nichts mehr als ihnen zu helfen. Aber leider waren viele unter ihnen noch nicht bereit für die Begegnung und so blieb das Einhorn in den Tiefen seines Waldes versteckt.

Dem Einhorn konnte nichts geschehen, solange man es nicht einfing. Menschen, die sich hierher verirrten und kein reines Herz hätten, würden nur ein wildes Pferd sehen, sollten sie einen Blick auf das wachsame Tier erhaschen. Das Einhorn war geschützt und es wartete darauf, dass die Menschen eines Tages das Geheimnis des Lebens erkennen würden. Es wünschte sich nichts sehnlicher, als dass die Menschen nicht von Gier und Neid getrieben nach Macht, Unsterblichkeit und Reichtum strebten.

Erst wenn die Menschen erkennen, dass sie durch die Liebe und die Reinheit ihres Herzens, durch Mitgefühl und gute Wünsche für Andere Heilung, Unsterblichkeit und unendliche Macht erlangen, dann würden seine heilenden Kräfte über die ganze Welt verteilt werden – ein Geschenk an die Menschen!

Auf diesen Tag wartet das Einhorn und je mehr Menschen seine Vision von einer besseren Welt teilen, desto fröhlicher wird das Einhorn und es fängt an zu tanzen unter dem Sternenhimmel, über seiner verträumten Waldlichtung.

aus: http://www.engelundelfen.com/elfen/einhornmagie.html

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

Linoma Offline




Beiträge: 1.500

27.10.2011 10:46
#3 RE: Das Einhorn Antworten

Das Einhorn, ein Fabelwesen?

Die Einhörner, graziöse Fabeltiere aus dem Reich der Feen und Elfen, haben sich zurückgezogen. Sie leben versteckt in den Wäldern und pflegen dort Freundschaften mit den Elfen, Engeln und Devas.

In vielen Kulturen kennt man das Einhorn und hat ihm die unterschiedlichsten Namen gegeben: Unicorn (Englisch), Licorne (Französisch), Unicornus (Lateinisch), Kirin (Japanisch), Monoceros (Griechisch), Unicorno (Italienisch)... In China nennt man Einhörner "Qilin" und sie gelten als Glücktiere, neben Drachen und Phönix.

Um das Einhorn und die Heilkraft seines Horns ranken sich unzählige Mythen und Legenden. Schon 400 vor Christus beschrieb ein griechischer Arzt Tiere, die dem Einhorn sehr ähneln.

Ihr sagenumwobenes Horn auf der Stirn unterscheidet sie von den Pferden, meistens erscheinen sie in strahlendem Weiß. Männliche Einhörner besitzen einen kleinen romantischen Bart, der ein bisschen an einen Ziegenbart erinnert. Das spiralförmige gewundene Horn der edlen Tiere soll magische Kräfte besitzen: Es gilt als wertvolles Heilmittel, das Gift neutralisieren kann. Auch das Blut der Einhörner kann heilen, jedoch zu einem hohen Preis: Wer das Blut eines Einhorns trinkt wird zwar unsterblich, aber ihm wird auf ewig ein Fluch folgen und er wird kein Glück mehr haben.

Aber auch die Tränen des Einhorns gelten als zauberkräftig und heilend. Sie können Tote wieder zum Leben erwecken und Versteinerungen aufheben. Einhörner spenden Leben und Heilung. Sie bringen Fruchtbarkeit und Fülle, wo sie auftauchen. Einhörner sind Wesen, die vor allem in Wäldern vorkommen.

Einhörner haben eine besondere Beziehung zu den Bäumen und Wesen des Naturreichs und sie beschützen den Ort, den sie für ihren Aufenthalt gewählt haben.

Die reinen unschuldigen Einhörner wurden im Mittelalter oft im Zusammenhang mit der Jungfrau Maria gesehen und als Symbol für Jesus Christus verwendet. Manchmal kann man Einhörner sogar am Altar entdecken. Im Mittelalter glaubte man auch, dass sich Einhörner so sehr zu Jungfrauen hingezogen fühlen, dass sie vertrauensvoll näher kommen und einschlafen. Nur Jungfrauen können die unbezwingbaren Einhörner zähmen.

Nicht nur Kinder lieben Einhörner, auch viele Erwachsene sind von den Einhörnern verzaubert. Einhörner besitzen ein sanftes, selbstloses Wesen und strahlen dabei Kraft und Stärke aus.

Es ist ein besonderer Segen einem Einhorn zu begegnen, da diese zauberhaften Wesen sehr scheu sind und den Menschen in der Regel meiden. Wer allerdings ein reines Herz hat und ganz fest an Einhörner glaubt, dem kann es passieren, dass er irgendwann in seinem Leben einem Einhorn begegnet....

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen