Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 814 mal aufgerufen
 Magische Symbole und Hilfsmittel
Adamon Offline




Beiträge: 10.634

26.04.2010 23:11
RE: Zu Symbole/magische Hilfsmittel antworten

. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/

Linoma Offline




Beiträge: 1.500

01.11.2010 14:13
#2 RE: Zu Symbole/magische Hilfsmittel antworten

In diesem Bereich möchte ich auf das Geheimnis der magischen Gesten, Zeichen und Formeln näher eingehen. Magische Symbole und deren Bedeutung erfahren sie in der so benannten Kategorie.

Die Hauptfrage ist, ob es so etwas wirklich gibt. Die Antwort ist: Ja. Aber es gibt da einige Feinheiten die man kennen sollte.
Magische Formeln, Gesten (Fingerstellungen, Tänze) und Zeichen funktionieren aufgrund der selben Technik: Voltieren.
Voltieren ist das Erschaffen einer Art magischen Batterie. Ein Kraftreservoir das einer bestimmten Kraft gehört und durch den richtigen Anschluss (Formel, Geste oder Zeichen) angezapft werden kann.

Diese Batterie wird durch die Willenskraft, Imagination, Konzentration und Gefühlsbelebung geschaffen, kann also ähnlich einem Elemental oder Elementar aber der wichtige Unterschied ist, dass diese Batterie hier nichts anders tut als die Energie die sie zugeführt bekommt zu speichern und mit dem richtigen "Passwort" (Formel) Schlüssel (Geste) oder Karte (Zeichen) wieder freizugeben - ohne selbst eine Intelligenz zu besitzen.

Wozu macht ein Magier das?
Es gibt Momente in denen hat ein Magier Zeit und Ruhe und kann problemlos ein Volt erschaffen. Es gibt aber auch Zeiten da ein Magier unter Stress, Druck und einer sehr störenden Umgebung arbeiten muss. Da es sehr schwer ist in so einer Situation die nötige Konzentration aufzubringen um eine magische Wirkung zu erzielen, zapft man hier einfach ein Volt an und vollbringt die Wirkung mit der so freiwerdenden Energie ohne sich erst vorbereiten, konzentrieren oder fokussieren zu müssen. Für die magische Praxis also eine sehr gute Technik.

Man kann ein Volt mit allen Energien laden die man sich vorstellen kann. Es gibt Zauberformeln, Gesten und Zeichen für die Beeinflussung des Körpers wie Heilung, Gesundheit, Vitalität, Stärke und dergleichen aber auch für Stärkung der geistigen oder seelischen Attribute wie Willenskraft, Weisheit, Bewusstsein, Liebe, Glaube und dergleichen.
Ebenso Volte für die Hervorrufung / Verstärkung oder Bannung von Emotionen wie Hass, Wut, Freundschaft, Liebe etc.
Man kann aber auch Volte für Elemente erstellen und dann auf die Macht des Feuers, der Luft, Erde oder des Wassers zurückgreifen und damit Wunder vollbringen (Feuerbälle, Wasser zu Eis werden lassen, Levitation / auf Wasser gehen, die Haut steinhart und unverwundbar machen etc)
Aber man kann dadurch auch konkrete magische Wirkungen hervorrufen wie Unwetter herbeizaubern oder beschwichtigen, Wesenheiten evozieren oder deren Kräfte benutzen oder sie materialisieren und vieles mehr. Der Vorstellung sind hier keine Grenzen gesetzt (in der Praxis beschränkt die Reife und der Grad der Vollkommenheit des Magiers den Effekt, so wie die Stärke der Ladung des Voltes. Vergleichsweise, mit einer 12 Volt Batterie können sie vielleicht eine kleine Taschenlampe mit Energie versorgen aber kein Flutlicht für ein Stadion)

Diese Volte haben einige Vor und Nachteile:
Der grosse Vorteil wurde schon geschildert - die Energie steht durch das "Passwort" zur Verfügung auch in Situationen in denen man nicht die Konzentration aufbringen kann die für die Magie nötig ist.
Nachteile gibt es aber auch. Jeder Mensch, egal ob magisch geschult oder nicht, kann diese Batterie anzapfen, sofern er die richtige Geste vollführt, die Richtige Formel spricht oder das richtige Zeichen zieht.
Also kann jeder der durch Zufall oder Kenntnis das "Passwort" knackt auf die Energie zugreifen und die Batterie entleeren. Der Schöpfer der Batterie steht dann mitunter in einem Notfall da, will seine Batterie anzapfen und merkt dann, dass sie leer ist und ihm nicht zur Verfügung steht.
Gerade darum wird auf Geheimhaltung grossen Wert gelegt, denn profanierte Volte sind in kürzester Zeit völlig kraftlos und bewirken fast nichts mehr.
Logen haben oft ihre Logeninternen Volte die sie gemeinsam Laden (jeder der das Volt kennt kann es auch Aufladen und nicht nur anzapfen, wobei die meisten nur leeren ohne zu laden) und gemeinsam Verwenden. In manchen Logen ist es bei Todesstrafe verboten diese Volte weiterzugeben. Es ist wirklich ärgerlich wenn man mühsam ein Volt schafft und es dann dauernd von irgendwelchen Spinnern entleert wird die die geklaute Energie nicht zurück laden. (Würden sie ihren Wagen gern an Leute ausleihen die den vollen Tank leer fahren und das Auto dann leer zurückgeben? bzw. zu Schrott fahren und sie ihn erst wieder reparieren müssen?) Zudem der Schöpfer eines Voltes karmisch für alle Wirkungen verantwortlich ist die dadurch Zustande kommen und man für Missbrauch nicht haften möchte.

Ursprünglich hatten alle magischen Symbole (siehe entsprechende Rubrik) wirklich grosse Macht, mit der Profanisierung jedoch verloren sie diese. Das selbe gilt für profanisierte Formeln wie Abrakadabra (eigentlich Abarakadabara) und Gesten wie etwa das "heavy metal" Zeichen oder das Peace Zeichen oder Symbole wie das Pentagramm oder das Horusauge etc.
Das Ergebnis ist, dass diese Zeichen in den Händen von Uneingeweihten absolut keine Wirkung mehr zeigen. In den Händen von Gläubigen bewirken sie immerhin noch eine Gefühlsänderung die hilfreich ist aber keine richtige Wirkung hervorbringt (stofflich) aber immerhin eine Hilfestellung bietet. Eingeweihten, welche die Symbolik kennen und eine gewisse magische Reife verfügen, können mit relativ geringer Anstrengung die Kraft der Symbole Aufladen und dabei fast zeitgleich wieder entladen - wobei mehr Energie herauskommt als man hineingesteckt hat, ein Perpetuum Mobile im wahrsten Sinne. Ein einmal geschaffenes Volt hat den Vorteil, dass es mit geringem Aufwand an Energiezufuhr mehr herausgibt als man hineingesteckt hat da der aufwändigste Teil die Schaffung ist. Je öfter es gebraucht wird umso leichter ist es wieder aufzuladen weshalb die verbreiteten magischen Symbole etc. in den Händen von Eingeweihten auch heute noch eine starke Wirkung entfalten können ( in Wahrheit sind sie aber nur ein Hilfsmittel das dem Anwender bei der magischen Operation eine wertvolle Stütze und Hilfe ist, das Volt selbst bewirkt also nur kräftige Unterstützung vollbringt die Wirkung aber nicht ganz von allein wie ein wirklich geladenes Volt. Beispiele sind Runen, Reiki Zeichen, Kryon Kristalle oder die magischen Symbole die ich auf der Site vorstelle etc.)

Wirklich geladene Volte sind sehr gefährlich und man findet sie in echten Zauberbüchern (diese sind aber extrem Selten) oder in einer Loge oder von einem Lehrer. Wer reif und machtvoll genug ist kann sich auch seine eigenen Volte schaffen und laden.
Solche Volte vollbringen ihre Wirkung auch in den Händen von Uneingeweihten. So hat die Frau von Bardon, als sie ein Buch für ihn abschrieb und dabei laut mitsprach ein solches Volt benutzt woraufhin vor ihr ein roter Hahn erschien. Das ist harmlos. Es gab aber auch schon Vorfälle bei denen der unwissende Anwender grausam zu Tode kam, oder schwere gesundheitliche oder mentale Schäden davontrug.
In einigen Fällen hatte derjenige aber auch eine Glücksquelle angezapft und viel Reichtum, Edelsteine oder anderes erhalten. Oder magische Macht der bereits geschilderten Form.
Volte haben auch den Nachteil, dass der Schöpfer des Voltes für alle Taten die damit vollbracht werden karmisch belangt wird - egal ob er selbst die Wirkung vollbringt oder ein Fremder die kraft anzapft. Deswegen wird jeder Magier seine Volte streng hüten.

Die bekannten Zaubersprüche der Hexen die sich reimen sind meist nie echte Volte gewesen und von Amateuren erschaffen worden nicht von einem Meister. Daher haben sie nur geringe Kraft wenn überhaupt. Echte Zauberformeln werden selten in Reimen verfasst sondern meist in einer selbst erfundenen oder längst Toten Sprache die kaum einer kennt und sind meist unzusammenhängende Worte und Sätze - damit ja keiner zufällig dieses Volt anzapft. Gesten sind in der Praxis selten geworden und meist sehr kompliziert. Ein Beispiel gibt die Animeserie Naruto mit den Handsiegeln - dort wird die Wirkung eines Voltes dargestellt. Man macht die richtigen Gesten und es kommt eine magische Wirkung zustande.
Zeichen werden auch immer seltener da man sie schriftlich festhalten "muss" (sonst vergisst man sie eventuell leicht wieder) und das eine grosse Gefahr birgt, dass 3. sie finden und Anwenden.

Es gibt aber auch echte Wortmagie, die Kabbalah. Dabei wird kein Volt angezapft sondern es wird direkt aus dem Nichts erschaffen. Über die magische Sprache mehr unter "Kabbalah"
Es gibt auch magische Symbole die nicht mit Volten sondern Wesenheiten Verbunden sind und ihre Wirkung dadurch entfalten, dass das Wesen seine Wirkung geltend macht. Vorteil ist, dass diese Energie nicht erst geladen werden muss. Nachteil ist, dass es nur dann funktioniert, wenn das Wesen damit einverstanden ist und seine Wirkung auch entfaltet.


Leider ist mir der Link zu obigem Text nicht bekannt, er entstammt also nicht meiner Feder.

gez. Lilif

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

Adamon Offline




Beiträge: 10.634

01.11.2010 14:24
#3 RE: Zu Symbole/magische Hilfsmittel antworten

- Sehr verantwortungsvoll verfasst ...

- meint Adamon. -

. - Was Du aufdeckst, - offenbart sich . -

"Die Erlösung kann nicht verdient, nur empfangen werden, - darum ist sie die Erlösung". -

"Es ist alles Illusion, - was nicht aus mir selber spricht,
- denn es ist ein Zusatz, - dieses Eine nicht". -

http://adamonstasy.weebly.com/

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen