Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 424 mal aufgerufen
 Isis
Linoma Offline




Beiträge: 1.500

30.04.2010 13:35
RE: Nephthys und Isis Antworten

Die ägyptische Göttin Nephthys (auch Neb-hut oder Nebet-hut) ist das vierte Kind von Geb und Nut und gehört zur Neunheit von Heliopolis. Ihre Geschwister sind Isis, Osiris und Seth, der als ihr Brudergemahl gilt. Doch die Verbindung scheint mehr als lose, denn es gibt weder eine gemeinsame Tätigkeit, noch geht ein Kind aus ihr hervor.

Herrin des Hauses


Nephthys Name bedeutet: "Herrin des Hauses". Entsprechend trägt sie ihr Hieroglyphen-Zeichen auf dem Kopf. Abgesehen von ihrem Zeichen, ähnelt ihre Gestalt der von Isis. Beide werden menschlich dargestellt.

Die Bedeutung ihres Namens gibt Anlass zu Spekulationen. Sie lassen aber keine gesicherten Rückschlüsse zu. Nephthys tritt weder als Hausherrin noch als Ehefrau auf, Deutungen, die nahe liegen.

Unfruchtbarkeit kann Nephthys nicht unterstellt werden. Sie wird Mutter von Anubis, dessen Vater aber nicht Seth, sondern Osiris ist. Diese Verbindung zu Osiris und besonders zu dessen Frau Isis, kennzeichnet einen wichtigen Wesenszug Nephthys.

Da ihr Name wenig über ihr Wesen aussagt, sehen wir uns an, was Nephthys tat.




Nephthys wird auf das Engste mit Isis verknüpft. Zusammen stehen sie auf der Seite des Osiris. Nephthys hilft ihrer Schwester und Gattin des Osiris seine von Seth zerstückelte Leiche zu suchen. Gemeinsam trauern die beiden Schwestern um Osiris. Gemeinsam schützen sie seine Leiche vor Feinden und damit vor Seth. Nach der Wiederbelebung des Osiris stehen ihm beide weiterhin zur Seite. All das wäre schwer zu verstehen, wenn Nephthys Funktion nur darin bestanden hätte, Gattin des Seth zu sein.

Da sich Nephthys auf die Seite des Osiris und Isis stellte, handelte sie gegen Seth. Sie hilft den beiden sogar, Seth nach zu stellen. Insofern liegt die Vermutung recht nahe, dass ihre "Verbindung" zu Seth eher mit dem System der Neuheit zusammen hängt, Götter in Paaren zusammen zu fassen.

Durch Nephthys Tat, Isis im Totenreich helfend zur Seite zu stehen, wurde sie von den Ägyptern als Schutzgöttin verehrt. Dieser wichtigen Funktion habe ich ein eigenes Kapitel gewidmet: Nephthys - Schutzgöttin der Toten

http://www.aegypten-geschichte-kultur.de...wester-von-isis

[ Editiert von Administrator Linoma am 30.04.10 13:35 ]

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

Linoma Offline




Beiträge: 1.500

26.05.2010 14:34
#2 RE: Nephthys und Isis Antworten

auch: Nepthys , Nebet-hut, Nebthet

Ägyptische Göttin der Toten und der Geburt. Ihr altägyptischer Name bedeutet „Gebieterin des Hauses“ und ihr Emblem, das sie auf dem Kopf trägt, besteht aus den entsprechenden Hieroglyphenzeichen.

Die Hieroglyphe Het für Haus bedeutet aber viel mehr: Tempel, Pharao, heiliger Ort, Platz der GöttInnen, das ganze Land.

Magische Helferin und göttliche Hebamme

Sie ist die Tochter der Nut und des Geb. Sehr wichtig ist die Verbindung und die Geschichte im Zusammenhang mit ihren Geschwistern: Isis, Seth und Osiris. Seth und Nephthys heiraten, genauso wie Isis und Osiris. Osiris ist ein sehr mächtiger Gott, während Seth nur für die Wüste zuständig ist und viel weniger verehrt wird. Diese Ehe von Nephthys mit dem Wüstengott blieb aber fruchtlos, darum zeugte Nephthys mit dem Fruchtbarkeitsgott Osiris den schakalköpfigen Totengott Anubis. Sie ist das Gegenteil und die Ergänzung ihrer Schwester Isis, während diese strahlende Lebenskraft und Wiedergeburt repräsentiert, ist Nephthys die Göttin des Todes, der Dunkelheit, der Gräber und des Sonnenuntergangs. Darüber hinaus wird Nephthys vor allem für Ihre Zauberkünste verehrt. Sie ist die Göttin der Magie. Sie ist die Beschützerin und Offenbarerin, die magische Helferin und die göttliche Hebamme. Sie ist es auch, die Frieden sucht und bringt.

Nachdem Osiris von Seth, wahrscheinlich aus Eifersucht, getötet und zerstückelt worden war, wechselt Nephthys sozusagen die Seite. Sie, die dunkle Göttin, steht ihrer Schwester bei der Suche nach den Teilen von Osiris hilfreich zur Seite. Sie verlässt Seth und bewacht die Teile von Osiris bis zu dessen Wiedererweckung.

Zwei Geschwisterpaare der ägyptischen Mythologie

Die zwei Geschwisterpaare waren in der ägyptischen Mythologie sehr beliebt, waren sie doch sowohl für Tod / Auferstehung als auch für Geburt zuständig. Außerdem auch noch für Liebe / Verrat / Magie. Isis sagt an einer Stelle: "Gemeinsam mit meiner Schwester Nephthys spinne ich die Gewänder der Toten und knote Amulette für die Neugeborenen." Bei einer möglichen Zuordnung steht Osiris für die Sonne, Feuer und Gold, Isis für den Mond, Silber und Wasser, Seth für Saturn, Luft und Quecksilber. Und Nephthys für Venus, Erde und Kupfer.

Konservierung und Schutz des Körpers nach dem Tode

Wenn der Sonnengott am Morgen von der Nut wiedergeboren wird, wacht Nephthys an der Pforte der Unterwelt. Zusammen mit ihrer Schwester Isis ist Nephthys Beschützerin des Sarges.
Als Bestattungsgöttin hat Nephthys daher häufig mit der Konservierung und dem Schutz des Körpers nach dem Tode zu tun. Sie verkörpert die heilende Kraft des Leidens und die freundliche und möglicherweise wortlose Obhut über andere. Sie deutet die Weisheit an, sich vom Leben zurückzuziehen, um sich seinem Kummer hinzugeben, nachzudenken, neue Einsichten zu gewinnen und erschöpfte Energien zu ersetzen. Ihre Farben sind gedämpftes Grün und Silbergrau.
Nephthys ist auf königlichen Sarkophagen des Neuen Reiches am nördlichen Ende der Außenwand (beim Kopf des Verstorbenen) abgebildet, Isis am südlichen Ende (bei den Füssen). Beide Göttinnen sind häufig in Totenbuch-Vignetten anzutreffen, die das Totengericht illustrieren. Nephthys war auch die Beschützerin des pavianköpfigen Hapi, der über die Lunge wachte. Mumienbinden, die eigentlich als Geschenk der Neith in ihrem Aspekt als Totengöttin galten, wurden mit Haarlocken der Nephthys verglichen, von denen sich der verstorbene König befreien musste, um im Jenseits weiterleben zu können.
Neben Isis gewährt Nephthys dem Herrscher besonderen Schutz, beweint seinen Tod und betrauert ihn symbolisch als ihren verlorenen Bruder. Wie Isis wird auch sie mitunter dargestellt, wie sie den König stillt, der gelegentlich das "Menstruationsblut der Nephthys" genannt wurde.

Nephthys wird von Frauen zu Hilfe gerufen, die gegen ihre brutale Ehemänner ankämpfen und diese manchmal auch hintergehen müssen. Sie steht auch für die Liebe unter Schwestern, die höher zu werten ist, als Eifersucht und Konkurrenz um Männer.

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

Linoma Offline




Beiträge: 1.500

11.06.2010 10:22
#3 RE: Nephthys und Isis Antworten

Nephthys. Quelle: Anja Semling


Nephthys – Schützerin und Helferin; Göttin in der Unterwelt



Hieroglyphen-Kombination
für den Namen: »Nephthys«
= Nb.t-hw.t (Nebet-hut)



Ikonographie und Verkörperung

Tochter des Geb und der Nut; Schwester von Osiris, Isis, Seth sowie Gattin des Seth.

Nephthys = nebet-hut = »Herrin des Hauses«.

Schutzherrin der Verstorbenen zusammen mit Isis.



Nephthys ist meist mit ihrer Schwester Isis dargestellt; Die beiden Schwestern symbolisieren die Geschwisterliebe par excellence und beide sind unzertrennlich. Sie symbolisieren eine untrennbare Einheit.
Nephthys als die Gemahlin des Seth gehört zur vierten Generation der "Großen Neunheit". Doch zeugte sie in illegitimer Vereinigung mit Osiris, ihrem Bruder, den Gott Anubis (Gott der Einbalsamierer). Nephthys spielt in der Totenwelt eine sehr bedeutende Rolle; stets an der Seite ihrer Schwester, ist sie eine wichtige Totengöttin. Sie unterstützt und beschützt Osiris – und somit die Verstorbenen. Ihre Rolle als Beschützerin leitet sich aus der Osiris-Legende ab (siehe dazu auch Rubrik Mythen). Sie war gleichfalls eine der vier Wächtergottheiten der Kanopenkrüge sowie sie auch Gegenstände der Totenausstattung in königlichen und nichtköniglichen Begräbnissen bewachte.

Dargestellt wurde Nephthys in anthropomorpher Gestalt, als weibliche Göttin. Manchmal wird sie als Vogel mit ihrem Hieroglyphenzeichen auf dem Kopf abgebildet. Das Zeichen heißt "Nebet-Nut" und bedeutet »Herrin des Hauses«. In menschlicher Gestalt war Nephthys an den Enden und Ecken von Sarkophagen, Särgen und Schreinen dargestellt, um den Inhalt zu schützen. Sie ist üblicherweise am Kopfende des Verstorbenen plaziert, während Isis den Platz an den Füßen einnahm.
Nephthys war in den Heiligtümern der Isis vertreten, doch einen eigenen Kult hatte sie anscheinend nicht. Sie war offensichtlich keine autonome Existenz, wie Isis die überall im Lande einzeln verehrt wurde. Erst in der Spätzeit gab es eine Vielzahl an Nephthys-Amuletten.
Abb. rechts: Nephthys mit den Hieroglyphen-Zeichen "Nebet-hut" (=Herrin des Hauses) auf ihrem Haupt. (Der Name "Nephthys stammt aus dem Griechischen.)





Mythologie – Geburt von Nephthys:
Als Atum zwischen sich und den Urwassern (Nun) eine Scheidung geschaffen hatte, indem er aus den Urwassern den bnbn-Hügel (Benben) auftauchen ließ, führte er mit seiner Hand seinen eigenen Samen zum Munde. Nachdem er so sich selber befruchtet hatte, spie er aus seinem Munde Schu und Tefnut aus, den Windhauch und die Feuchtigkeit. Dadurch ward er zum Vater und zur Mutter aller Götter. Denn Schu und Tefnut verbanden sich miteinander und zeugten Geb, die Erde, und Nut den Himmel. Geb und Nut aber, Geschwister wie ihre Eltern Schu und Tefnut, verbanden sich ebenfalls miteinander und zeugten Osiris, Seth, Isis und Nephthys.


Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

Linoma Offline




Beiträge: 1.500

11.06.2010 10:28
#4 RE: Nephthys und Isis Antworten

Die ägyptische Göttin Nephthys wurde eng mit dem Totenreich verknüpft. Sie galt als Schutzgöttin der Toten. Das lag daran, dass sie Isis, ihrer Schwester half, Osiris im Totenreich wieder zu beleben. Dieser engen Verbindung zu ihrer Schwester habe ich ein eigenes Kapitel gewidmet: Nephthys - Schwester von Isis.



Es wurde von Nephthys erwartet, dass sie den Toten genauso hilft, wie sie es bei Isis und Osiris tat. In der Vierheit, mit Isis und zwei weiteren Göttinnen: Neith und Selket, bewachte Nephthys die Toten vor Gefahren aus allen vier Himmelsrichtungen.

Ihr Name "Herrin des Hauses" wird zuweilen als das kosmische Haus der Welt gedeutet. Insofern rückt Nephthys auf die Position einer Himmelgöttin und gemeinsam mit Isis in die Nähe zum Sonnengott. Pyramiden-Texte ordnen Isis die Morgenbarke und Nephthys die Nachtbarke zu.

Nephthys und Isis stehen im Osten mit erhobenen Armen. Sie begrüßen bzw. empfangen die aufgehende Sonne. Das war eine gängige und scheinbar beliebte Vorstellung der alten Ägypter. Ihre Geste gleicht der Geste der Toten, die ihr Verlangen ausdrücken in den Himmel empor gehoben zu werden. Sie wollen auf ewig in der Sonnenbarke mit fahren.

Doch die Nähe der beiden Schwestern zum Sonnengott entspringt weder einer ursprünglichen, noch folgt eine weiter gehende Beziehung daraus. Sie liegt im Versuch begründet, Osiris mit Re zu identifizieren.

Wächterin der Schwelle zwischen dem Leben und dem Tod

Isis und Nephthys gelten stattdessen als Wächterinnen und Schützerinnen der letzten Pforte der Unterwelt, welche in das Licht führt. Hier können wir mit vorgenannten Überlegungen einen Zusammenhang sehen:

Isis ist eine lichte, helle und "gnädige" Göttin. Nephthys dagegen repräsentiert eher die dunkle, "strenge" Seite. Sie gehören zusammen. Beide stehen auf der Grenze zwischen dem Licht und der Dunkelheit. Sie entscheiden, wer sich dem Licht würdig zeigt oder aber im Dunkel gelassen wird. Deshalb werden sie gerne, nicht nur in Grabkammern, sondern auch in Tempeln, entsprechend dieser Funktion dargestellt.



Als Totengottheit ist Nephthys mit ihrer Schwester aber nicht nur für den Schutz der Toten verantwortlich, sondern auch bei Geburten gegenwärtig.

Jedes Ende (Nephthys) ist ein potentieller Anfang (Isis). Die Schwelle zwischen dem Licht und der Dunkelheit ist also auch die Schwelle zwischen Geburt und Tod bzw. dem Leben und dem Tod.

Darin scheint mir der Hauptaspekt von Nephthys zu liegen. Nephthys kann nur in einer eng verwobenen Verbindung mit Isis verstanden werden.

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

Linoma Offline




Beiträge: 1.500

21.06.2010 13:16
#5 RE: Nephthys und Isis Antworten

Nephthys

Todesgöttin der ägyptischen Mythologie. Sie war mit Seth vermählt, gebar jedoch dem Osiris, dem sie sich als Isis darbot, den Anubis. Nephthys besass Zauberkräfte und vermochte Menschen zu ihrem eigenen Schutz in Tiere zu verwandeln. Sie konnte auch Tote wicder zum Leben erwecken. Nephthys nahm die Verstorbenen beim Totengericht des Osiris in Schutz.
Die altägyptische Namensform lautet Nebthut, das heisst Herrin des Hauses. Die Ritualtexte lassen sie zusammen mit Isis, im Osten stehend, die aufgehende Sonne empfangen.

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen