Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 190 mal aufgerufen
 Druidentum
Linoma Offline




Beiträge: 1.500

03.05.2010 11:17
RE: Der heilige Hain Antworten

Der heilige Hain

Ein zentraler Aspekt des Druidentums ist der heilige Hain. Dieser spirituelle Ort kann sowohl in einem realen Wald, wie auch im Inneren unserer Seele aufgesucht werden. Hier wird Veränderung bewirkt, hier können Inspiration und innere Führung empfangen werden. Eine druidisch tätige Person trägt ihren heiligen Platz also auch in sich. Sie wird aber auch immer darum bemüht sein, im Außen einen geeigneten Platz zu finden.

Ein klassischer Hain ist eine möglichst kreisförmige Sammlung von mindestens fünf Bäumen. Die spirituelle Kraft eines jeden Baumes fließt dabei in die Kraft des Ortes mit ein, verändert und gestaltet sie mit. Es gibt druidische Orden, die die Heiligkeit der Bäume so hoch schätzen, das die Pflanzungsprogramme starten und unterstützen. Umweltschutz und ganzheitliches Denken sind wichtige Pfeiler dieser Tradition.
Als Achse zwischen den Kräften des Erdinneren, der mittleren Ebene und dem Himmlischen sind Bäume die idealen Vermittler zwischen den Welten. Ihre über Jahrzehnte bis Jahrhunderte gereifte Kraft, ihre Weisheit und Ruhe geben uns Inspiration und leiten unsere Anliegen weiter, dorthin, wo sie erhört werden.

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

Linoma Offline




Beiträge: 1.500

03.05.2010 11:18
#2 RE: Der heilige Hain Antworten

Praxis: Eine Hain-Meditation

Setze dich bequem hin und schließe deine Augen. Achte auf eine ungestörte Atmosphäre. Nun imaginiere dir einen wunderbaren, gesunden Wald. Lass dir bei alledem so viel Zeit wie du benötigst. Vielleicht bist du nicht so der visuelle Typ und möchtest den Wald lieber hören, riechen oder fühlen in der Vorstellung. Du bist nicht darauf beschränkt dir Dinge bildlich vorzustellen.

Entspanne dich in deinem Hain. Vielleicht kommt ein Steinkreis oder ähnliches darin vor. Setze dich auf eine Wurzel, einen Stein oder eine andere, schöne Stelle und beobachte auch, ob sie vielleicht (Kraft-)Tiere zeigen, oder welche (symbolischen) Pflanzen dich umgeben. Es kann sehr aufschlussreich sein im Nachhinein nach ihnen zu suchen, also notiere dir direkt nach dieser geistigen Reise alle Details. Du kannst deinen Hain für Meditationen, zur Entspannung oder sogar für imaginierte Rituale nutzen.

Ich will dir nicht zu viel vorschreiben, denn das würde deinen persönlichen Hain nur einschränken. Vielleicht fließt ein Bach darin, vielleicht grenzt das Meer an oder er liegt am Rande eines Vulkans. All das ist dir überlassen und du wirst schon nach kurzer Übung erspüren, welcher Ort oder welche Orte für dich die richtigen sind.

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen