Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 163 mal aufgerufen
 Kollektivbewußtsein (Richtung Zukunft)
Linoma Offline




Beiträge: 1.500

28.08.2010 10:15
RE: Neue Weltordnung/Entschleierung und doch geheim antworten

5.2. Die Weisen von Zion

Die Weisen haben offensichtlich schon im alten Ägypten festgestellt, dass die Macht des Geldes immer über die Macht der Throne gesiegt hat.[1] Sie waren jedoch keine Juden, sondern Ägypter. Den Protokollen zufolge liegt die größte Macht der heutigen Zeit, das Geld (die Bundeslade), in den Händen der im Hintergrund agierenden Frei maurer. Diese sind damit beauftragt, das Haus des Herrn, den Tempel Solomons, wiederaufzubauen. Das Gold beziehungsweise Geld ist der Motor der Wirtschaft und somit die Basis einer jeden Herrschaft. Börsenaktivitäten sind daher der Grund für Wirtschaftskrisen.[2] Der Plan, der in den Protokollen zum Ausdruck kommt, sieht vor, die bestehende Ordnung, die Rechtsprechung, das Wahlrecht, die Presse, die indivi duelle Freiheit und insbesondere das Erziehungswesen, die Eckpfeiler der Freiheit, ins Chaos zu stürzen, um am Ende eine neue Weltordnung zu erschaffen.[3] Um die ses Ziel zu erreichen, sieht der Plan weiterhin vor, in allen Ländern der Welt Logen und geheime Gesellschaften für diejenigen zu gründen, die den Tempelbau voran treiben.

Die „Neue Weltordnung“, die in den Protokollen beschrieben wird, kommt den „Visio nen“ der Johannesoffenbarung mit der Schlange, welche als Teufel und Satan be kannt ist, sehr nahe.[4] Und so erstaunt es auch nicht, dass wir im dritten Protokoll dieses geschrieben finden:

Der symbolische Kreis der Schlange[5]
Heute, soviel kann ich euch versichern, sind wir nur noch wenige Schritte von unserem Ziel ent fernt. In Kürze wird sich der symbolische Kreis der Schlange – das Zeichen unseres Volkes –endgültig schließen. Wenn dieser Kreis [die Bruderschaft, Anm. d.V.] geschlossen ist, wird er alle Staaten Europas wie eine unzerstörbare Kette umgeben.[6]

Die Neue Weltordnung fordert aber einen hohen Preis. Am Ende wird sie uns die Freiheit kosten und nur vier Personen werden über die gegenwärtigen und zukünfti gen Pläne Bescheid wissen:[7] Der künftige König (heutzutage vielleicht ein Präsi dent?) und drei Eingeweihte. Für alle anderen bleibt die Zukunft unbekannt, so be richten es die Protokolle der Weisen von Zion. Sollte diese Fiktion eines Tages in die Tat umgesetzt werden, dann würden nur die Eingeweihten über das Gleichgewicht der Kräfte in allen Bereichen entscheiden. Jedes Mal, wenn die Menschheit ihrer An sicht nach den Höhepunkt einer Dekadenz erreicht hätte[8], bestünde die Gefahr, dass sie ein Gleichgewicht herstellen und die Menschheit davon nichts erfährt. Die Profanen würden diese Handlungen möglicherweise als Akt Gottes interpretieren, denn sie wüssten es ja nicht besser.

Aber auch die Freimaurer werden ihren Preis bezahlen müssen, sind sie doch den Protokollen zufolge nur die Figuren auf einem Schachbrett, d.h. ein Mittel zum Zweck.[9] Sobald die Neue Weltordnung etabliert sein wird, werden den Protokollen zufolge die Freimaurerlogen und alle sonstigen Geheimgesellschaften aufgelöst.[10] Ist das Haus erst erbaut, benötigt man auch keine Maurer mehr. Dessen sollten sich alle Maurer und Adepten bewusst werden. Die unsichtbare Regierung wird ihren Sitz in Europa einnehmen und der luciferische Plan in Erfüllung gehen.

Die beschriebene Weltordnung ist ohne Frage umstritten und das nicht allein auf grund der antisemitischen Äußerungen: Im Vergleich mit der gegenwärtigen Situation stellt sie aber unbestrittenermaßen eine gerechtere und sozialere Ordnung dar. Gleichzeitig muss sie uns äußerst nachdenklich stimmen, weil wir für diese Weltord nung einen hohen Preis zahlen müssten: unsere Freiheit!

Der Mensch muss für eine gerechtere und sozialere Ordnung
mit seiner persönlichen Freiheit bezahlen!
Die intellektuelle Elite sollte sich gut überlegen, wie viel Freiheit man für eine ge rechte Weltordnung aufgeben darf. Sie wird künftig an ihren Taten gemessen wer den! Letzten Endes ist sie aber das Produkt christlicher Tempelritter, Freimaurer, Ju den, Islamisten und Politiker unterschiedlichster Konfessionen. Sie alle sind Maurer, die am Wiederaufbau des dritten Solomonischen Tempels arbeiten.

Dass sich die Bundeslade wieder in den Händen der Maurer und Steinmetze befindet und nicht mehr im Besitz der katholische Kirche, ist einzig und allein auf das Ver halten von Papst Clemens zurückzuführen, der die Tempelritter an den französischen König Philipp IV. verriet und sie so den Maurern und Steinmetzen zuführte. Ob die neue Weltordnung unter dem Schutz der katholischen Kirche die segensreichere Al­ternative gewesen wäre, sei einmal dahingestellt. Immerhin stammt der Plan aus dem alten Ägypten. Und da er auf den Schlüsseln des Lichts aufbaut, ist er vorge zeichnet und unausweichlich.

Akzeptieren wir, dass alle Weisheiten nach derzeitigen Wissensstand aus dem alten Ägypten stammen und diese mithilfe der hermetischen Philosophie bewahrt und an uns übermittelt wurden, dann erkennen wir die geschichtlichen und religiösen Zusam menhänge. Begreifen wir, dass die Solomonischen Weisheiten auf allen Ebenen und in allen Wissensgebieten ihre Gültigkeit haben, dann gilt das selbstverständlich auch für alle mythischen Überlieferungen.

[1] Im fünften Protokoll heißt es: „Alle Funktionsweisen des Mechanismus des Staates werden durch eine Kraft, die in unseren Händen ist,
nämlich Gold, angetrieben. Die Wissenschaft der Volkswirt schaftslehre, ein Werk unserer Weisen, hat bereits bewiesen, dass die Macht
des Kapitals dem Prestige der Krone überlegen ist.“ Online unter:
(Aus rechtlichen Gründen wird hier auf die Quellenangabe verzichtet) [Stand: 29.12.2009, Übersetzung durch d. Verf.].

[2] Im sechsten Protokoll heißt es: „Wir müssen gleichzeitig in höchstem Maße den Handel und die Industrie schützen, und in besonderem
Maße den Börsenhandel, da es unsere wichtigste Aufgabe ist, ein Gegengewicht zur Industrie zu schaffen. Ohne Spekulationen würde
die Industrie das Pri vatvermögen anwachsen lassen und versuchen, die Landwirtschaft durch die Befreiung des Lan des von Schulden
und Hypotheken bei den Banken wiederzubeleben. Es ist unerlässlich, dass sich die Industrie alle Reichtümer der Erde
[i.e. landwirtschaftliche Ressourcen, Anm. d. Verf.] zunutze macht und dass die Spekulationen eben diesen Reichtum in unsere Hände
spült.
Auf diese Weise rutschen alle Heiden in den Stand des Proletariats ab. Dann werden sich alle Heiden vor uns ver neigen, um überhaupt
das Recht zu erhalten, zu existieren/weiterzuleben. Nachdem wir die Indust rie der Heiden zerstört und die Spekulationen vorangetrieben
haben, geben wir uns weiter unserer Vorliebe für zügellosen Luxus hin.“ Online unter:
(Aus rechtlichen Gründen wird hier auf die Quellenangabe verzichtet) [Stand: 29.12.2009, Übersetzung durch d. Verf.].

[3] Im neunten Protokoll heißt es: „Um die Institutionen/Einrichtungen/Errungenschaften der Heiden nicht vor der Zeit zu zerstören, haben
wir uns ihrer zuvor angenommen und uns der äußersten Triebfedern ihres Mechanismus bemächtigt. An die Stelle einer harten, aber
gerechten Ordnung haben wir einen liberalen, zügellosen Organismus gesetzt. Wir haben uns der Rechtsprechung, der Wahlen, der
Pressefreiheit, der individuellen Freiheit und – das ist natürlich das Wichtigste – der Bildung/Erziehung angenommen, die wichtigste
Stütze der freien Existenz.“ Online unter:
(Aus rechtlichen Gründen wird hier auf die Quellenangabe verzichtet) [Stand: 29.12.2009, Übersetzung durch d. Verf.].

[4] In der Sache entsprechen sich die darin enthaltenen Pläne. Vgl. dazu ausführlich Lucifer 2009, Bd. 2, Kapitel 9.
Die Protokolle der Weisen von Zion und Kapitel 10. Die Johannesoffenbarung.

[5] Besser: „Die symbolische Bruderschaft der Schlange.“ Der Zirkel ist noch heute neben dem Win kelmaß das Symbol der Freimaurer,
das den Bruderschaften der Bauhütten entlehnt wurde.

[6] Der Text stammt aus dem fünften Protokoll. Im Französischen heißt es: «Le cercle du Serpent sym bolique: Aujourd'hui, je puis vous
assurer que nous ne sommes plus qu'à quelques pas de notre but. Encore une courte distance à franchir, et
le cercle du Serpent symbolique – le signe de notre peuple – sera complet. Quand ce cercle sera fermé, il entourera tous les
États de l'Europe comme de chaînes indestructibles.» Online unter:
(Aus rechtlichen Gründen wird hier auf die Quellenangabe verzichtet) [Stand: 28.12.2009, Übersetzung durch d. Verf.].

[7] Im 24sten Protokoll heißt es: „Nur unser Souverän/Herrscher und seine drei Eingeweihten kennen die Pläne.“Online unter:
(Aus rechtlichen Gründen wird hier auf die Quellenangabe verzichtet) [Stand: 29.12.2009, Übersetzung durch d. Verf.].

[8] Vgl. Die Bibel. In der Übersetzung Luther 1912, Luther 1545, Elberfelder 1905 und Schlachter 1951, 1. Moses 18, 16-33,
Abrahams Bitte für Sodom. Online unter:
http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/18.html#18,16 sowie und 1. Moses 19, 1-29,
Das Gericht über Sodom und Gomorra - Rettung Lots. Online unter:
http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/19.html#19,1 [Stand: 15.10.2009].

[9] Im vierten Protokoll heißt es: „Durch wen oder was könnte eine unsichtbare Macht entthront wer den? Aber genau das ist
unsere Regierung. Die Freimaurer spielen unbewusst die Rolle einer Maske, hinter der wir unser wahres Gesicht verbergen.
Aber der wirkliche Nutzen, den wir aus die ser Möglichkeit für unsere Pläne ziehen können, vor allem in unseren
Hauptgebieten, wird dem Rest der Welt für immer verborgen bleiben.“ Online unter:
(Aus rechtlichen Gründen wird hier auf die Quellenangabe verzichtet) [Stand:29.12.2009, Übersetzung durch d. Verf.].

[10] Im fünften Protokoll heißt es: Die Einrichtung einer neuen Geheimgesellschaft wird mit dem Tod bestraft [d.h. sie hat keine
Existenzberechtigung, Anm. d. Verf.]; das betrifft auch die Geheimge sellschaften, die im Moment existieren und die uns gefolgt sind, die,
die uns dienen und unseren Zwecken gedient haben. Wir werden sie auflösen und ihre Mitglieder ins Exil am Ende der Welt schicken. […]
Das ist die Art, wie wir die freimaurischen Heiden behandeln werden, die mehr wis sen könnten als uns lieb ist. Wir lassen jene
freimaurerischen Heiden in einer ständigen Angst vor dem Exil, denen gegenüber wir uns, warum auch immer, barmherzig
zeigen wollen. Wir werden ein Gesetz erlassen, das alle alten Mitglieder von Geheimgesell schaften dazu verdammt, sich
außerhalb von Europa aufzuhalten, wo sich das Zentrum unserer Regierung befinden wird. Die Entscheidung unserer
Regierung wird endgültig sein, ohne Recht auf Berufung.“ Online unter:
(Aus rechtlichen Gründen wird hier auf die Quellenangabe verzichtet) [Stand: 29.12.2009, Übersetzung durch d. Verf.].

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

Linoma Offline




Beiträge: 1.500

12.08.2011 12:46
#2 RE: Neue Weltordnung/Entschleierung und doch geheim antworten

Ich möchte zu obigem Text sagen, dass ein Satan, wie auch immer man ihn nennen will nichts,
aber auch wirklich gar nichts mit jenen dunklen Machenschaften zu tuen hat !

Warum auch immer solch eine Vereinigung sich solche Symbole auswählte, weiß ich nicht,
sie sind auf jeden Fall nicht in Verbindung zu einer Person zu sehen, die gerne als Satan
bezeichnet wird, die ursprünglich allerdings einen anderen Namen hat.

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen