Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.003 mal aufgerufen
 Aus aktuellem Anlaß
Göttin Lilif Offline




Beiträge: 353

19.09.2012 10:48
RE: "2012" antworten

Es wird viel geredet über 2012. Der Maya-Kalender ist umstritten und ganz sicher nicht so zu interpretieren,
wie es Filmemacher zeigen. Aber hat nicht 2012 längst begonnen?

Das neue Jahrtausend, so jung es noch ist, ist überschattet von Katastrophen:
Der 11. September, der Sumatra Tsunami, Hurrikane Katrina, letztes Jahr erst das schwere Beben vor
Japan mit nachfolgendem Tsunami. Die USA hatte schon bereits irgendwo ihr eigenes 2012.
So viele Waldbrände wie nie, Tornados, große Dürre und dem Dollar geht immer mehr die Puste aus.....
und das Jahr ist nicht mal vorbei.

Was mag noch kommen? Manch ein Land mag sich seine History mal genauer betrachten, sehen,
was es alles in den letzten Jahrhunderten anrichtete, um sich dann nicht mehr wundern zu müssen!
Verdient?

Wirklich bemerkt hat es kaum jemand, das da etwas im Gang ist, vor allen Dingen, dass es so nicht
weiter geht! Entweder abgehärtet durch eine Überflutung mit Bildern und Berichten von Katastrophen und
Missständen oder weg schauend, nicht wissen wollend, reagiert Mensch nicht oder kaum.

Lieber geht der Großteil der Bevölkerung seinem täglichen Leben nach, sofern er nicht zu den aller ärmsten der Gesellschaft gehört, der das nicht kann. Andere wiederum hoffen auf unmögliches
wie Hilfe aus dem Universum durch Dimensionswechsel, Veränderungen der DNA oder befinden
sich auf der Suche nach sich Selbst zwischen Alles oder Nichts - wartend auf die Erleuchtung ?

Als wenn all dies auch nur im Ansatz die Probleme dieser Welt lösen würde!
Keine Religion vermag das, hat es bisher nicht vermocht, nein, lieber prügelt man sich über religöse Ansichten, lebt sie in fanatischer Art und Weise aus, bis hin zum vermeintlichen Märtyrertod (Selbstmordattentäter).

Alleine schon wegen jenes Satzes der Bibel "Macht euch die Erde Untertan", ob nun falsch verstanden oder nicht, hätte dieses Buch niemals gedruckt werden dürfen. So viele Unrichtigkeiten auf Hunderten von Seiten, sind wohl einmalig in der Weltgeschichte. Sicherlich gibt es dazu in anderen Religionen entsprechendes.
2012 hat der "Hintergrund" jenes Buches nicht mehr erblickt. Zum Glück !

Lange wird diese Welt, die ohnehin von Überbevölkerung gebeutelt ist, die durch pure Ausbeutung immer mehr zerstört wird, das alles nicht aushalten. Die Katastrophen werden zunehmen,
müssen es im Grunde, damit es zu einem Umdenken kommt. Damit die Erde sich befreit von dem, was sie kontinuierlich zerstört.
Umweltprojekte in allen Ehren, es wurde viel zu spät damit begonnen! Denn zu aller erst kommt für den
Menschen der Profit, dann erst erst die Rücksichtnahme.

Bilder von Umweltzerstörung und bitterer Armut, wie man sie immer wieder sieht, sprechen eine deutliche Sprache und sollten in einer vermeintlich zivilisierten, hochtechnisierten Welt eigentlich
nicht zu sehen sein !

Wo Mensch nicht mehr weiter weiß, weiter kann, werden andere Kräfte dieses für ihn übernehmen.
"2012" ist nicht nur dieses Jahr.

In diesem Sinne
Lilif




Ihr habt uns verhöhnt und belacht, doch bedenkt, alleine die Götter haben die wahre Macht !

Nonte Jeda Kondon Us Travera - Sudoma

Göttin Lilif Offline




Beiträge: 353

19.09.2012 10:50
#2 RE: "2012" antworten

Zu den Bilder, verwoben mit

topic.php?id=652

Nonte Jeda Kondon Us Travera - Sudoma

Göttin Lilif Offline




Beiträge: 353

02.10.2012 11:23
#3 RE: "2012" antworten

2012, der Mayakalender, Weltuntergang, eine Vielzahl von Propheten, mit allen unmöglichen Theorien.
Was ist wirklich dran an diesem oder diversen anderen Daten?

Wie kommt man darauf, anzunehmen, dass die Welt demnächst untergeht, dass sich etwas verändern wird?

Die einen decken sich mit Survival-Material ein und befürchten Katastrophen ungeahnten Ausmasses,
die anderen verneinen das alles mit Hilfe streng wissenschaftlicher Argumente. Bei den einen ist der Glaube,
das Gespür an mehr, als das bloße Auge wahr nehmen kann vorhanden, sie glauben, sie fühlen,
dass sich etwas verändert, wirklich wissen, können aber auch sie es nicht. Bei den anderen überwiegt die Ratio,
sie lehnen alles ab, was sie nicht sehen können, was nicht wissenschaftlich bewiesen werden kann.

Doch - es gibt mehr, als man mit den derzeitigen Möglichkeiten beweisen, erklären kann. Immer und immer wieder
werden neue Entdeckungen gemacht, ein umfangreiches Beispiel ist der Weltraum. Die Frage ist zudem, ob alles
bewiesen werden muss, bewiesen werden kann.

Mit all den Theorien diverser Propheten, hat "2012" jedenfalls nichts zu tuen, egal welche Theorie mir bisher
unterkam, sie kann nicht stimmen! Außer, dass eine Zunahme von Naturkatastrophen statt findet, die teils
vom Menschen und seiner Profitgier in Gang gesetzt wurde, z.B. Ozonloch, Klimaerwärmung.

Was steck nun aber wirklich hinter dem "Rummel" um "2012"? Wie kommen Leute dazu, zu glauben, zu fühlen,
es käme etwas ?

Ich gehe im Folgenden näher darauf ein.

Nonte Jeda Kondon Us Travera - Sudoma

Göttin Lilif Offline




Beiträge: 353

04.10.2012 17:09
#4 RE: "2012" antworten

Ich behaupte, dass das, was für Aliens gehalten wird, nicht aus den Tiefen des Weltalls kommt, sondern es Wesen einer anderen Dimension hier auf der Erde sind. Vieles, was davon wahr genommen wird, beruht entweder auf tatsächlichen Begegnungen mit ihnen vor langer Zeit oder entsteht durch ein Fühlen dessen, was zwar da ist, aber nicht für die Augen des Menschen sichtbar ist, wobei dieses "Bemerken" dann oftmals zu einer übersteigerten Wahrnehmung führen kann, weil man sich eben nicht erklären kann, was man da wahrnimmt. Das wiederum ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, denn viele wollen all das nicht wahr nehmen, ihr Gehirn ist nur an wissenschaftlichen oder sichtbaren Fakten orientiert. Andere wiederum, sind für vieles offen.

Also ist die Frage: Gibt es wirklich eine andere (weitere) Dimension hier auf der Erde, die komplexer, weiter ist, als die unserer Welt ? Vielleicht kann man sie sich nur einfach nicht vorstellen, da der Verstand dafür fehlt, die Sinne nicht vorhanden sind, Menschen dafür nicht gemacht sind? Vielleicht ist diese Dimension, die man auch als Parallelwelt sehen könnte, so "konzipiert", dass sie für Menschen nicht sichtbar sein soll? Also ist alles, was von den Menschen bisher für Aliens gehalten wurde in Wahrheit etwas anderes?

Die Mayas z.B. sprechen von der "Rückkehr der Götter" zumindest wird es so interpretiert. Sogar neuzeitliche Schriftsteller schreiben davon (Däniken). Es gibt alte Wandmalereien, die davon berichten, von dem Kontakt mit Außerirdischen, mit Göttern, die vermeintlich vom Himmel kamen. Man dachte, solche Malereien seien Zeichnungen von Außerirdischen, aber es waren eben keine Außerirdischen sondern Besucher aus einer anderen Dimension, einer anderen Welt, einer Parallelwelt zu der der Menschen, die damals Zugang zu unserer Welt hatten, sogar noch haben?

Allerdings erklärt das, was ich bisher schrieb natürlich nicht, dass immer wieder von Leuten UFOs gesehen werden. Wobei solche Flugobjekte natürlich ganz einfache Erklärungen, wie Polarlichter, verglühende Kometen, Wunschvorstellungen, Verwechselungen mit Testflugzeugen des Militärs usw. sein können, höchstwahrscheinlich sogar sind.

Natürlich bedeutet all das, was ich schrieb nicht, dass es nicht irgendwo in den Tiefen des Weltalls andere Lebensformen gibt. Aber alle Berichte von menschlichen Kontakten zu Aliens eben die Erklärungen haben, die ich oben anführe.

Siehe auch: http://www.allmystery.de/themen/uf93942

Nonte Jeda Kondon Us Travera - Sudoma

Göttin Lilif Offline




Beiträge: 353

04.10.2012 22:28
#5 RE: "2012" antworten

Dieser ganze Hype um 2012, so behaupte ich, hat seine Wurzeln, man könnte es auch Ursprung nennen,
in dieser anderen Dimension. Mit Dimension meine ich keinen Dimensionssprung, über den öfter mal im Net zu
lesen ist !
Nein, damit meine ich ebene jene andere Dimension, die sich parallel zu der der Menschen befindet. Das dem so ist,
ist sogar wissenschaftlich gesehen möglich. Leider ist die Wissenschaft aber noch nicht so weit, zu beweisen,
dass eine Art Kontakt zwischen beiden Welten statt findet. Jedenfalls behaupte ich, dass jene andere Dimension
die unsere negativ beeinflusst, bzw. auch in die Irre führt, es immer wieder Menschen gibt, die diese andere
Dimension quasi wahr nimmt und das, was sie da fühlt weiter verbreitet. So kommen dann alle möglichen
und unmöglichen Theorien dabei raus. Eben auch der Gedanke, unsere Welt könne untergehen. Doch dem ist
nicht so!

Die entsprechende Diskussion zum Thema "Andere Dimension" ist hier zu finden:

http://www.allmystery.de/themen/uf93942

Nonte Jeda Kondon Us Travera - Sudoma

Göttin Lilif Offline




Beiträge: 353

06.10.2012 21:53
#6 RE: "2012" antworten

Dimensionen und Bewusstsein

von Edwin Zimmerli

Auf der Suche nach der Übergeordneten Welt

http://www.holoenergetic.com/TX-dim-bew.htm

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&e...fXNM4Wz722RXuVg


http://www.sapientia.ch/E-Buecher/Divers...20Dimension.pdf




http://www.zum.de/Faecher/A/BW/4d/Vierte_Dimension.pdf

Die Realität in 4 Dimensionen

Es ist bereits vieles über die 4. Dimension geschrieben worden, und man muss hier sorgfältig zwischen Wissen
und Spekulation unterscheiden, um nicht missverstanden zu werden. Eins aber ist sicher: Wenn wir über 4 Dimensionen in derselben Weise verfügen könnten, wie über die gewohnten 3, müsste sich unser Leben radikal
ändern. Z.B. wäre es nicht möglich, Objekte in einer Schachtel oder einem Zimmer vor fremdem Zugriff sicher
aufzubewahren. Für ein 4-dimensional agierendes Wesen wären die Objekte weiterhin frei zugänglich. Eine
ausführliche und verständliche Sammlung solcher und ähnlicher Eigenheiten der 4-dimensionalen Welt bietet
Rudy Rucker [RUC].

Nun muss man aber unterscheiden zwischen Wahrnehmung der 4-dimensionalen Welt und dem freien Agieren
in 4 Dimensionen. Ein Lehrgang der vorgeschlagenen Art bezieht sich nur auf die Wahrnehmung, so dass unser
Leben sich vielleicht nicht ganz so radikal ändern müsste, wie ich es eben angedeutet habe. Immerhin aber wäre
ein Wesen mit uneingeschränkter 4-D-Wahrnehmung in der Lage, in geschlossene Räume hineinzusehen...
Es gibt in diesem Zusammenhang noch viele ungeklärte Fragen, und über die Antworten wird bereits seit langem
spekuliert. Mein Vorschlag dagegen hält sich an unsere westliche naturwissenschaftliche Tradition: Lasst uns ein
Experiment durchführen! Bisher war das Experiment nicht möglich, erst jetzt sind wir in der spannenden Lage,
dass wir die theoretischen Fragen durch praktische Erfahrung entscheiden können. Für mich ist es undenkbar,
diese Chance nicht wahrzunehmen.


http://www.wfg-gk.de/spirituelles25.html

Ist nun dieser Einbruch der dritten Dimension, in die zweidimensionale Flächenwelt nicht außerordentlich ähnlich den gewissen spukhaften Erlebnissen irdischer Okkultisten beim Einbruch einer unbekannten Welt in unsere dreidimensionale? Wenn solche Erlebnisse wirklich stattfinden, wenn es wahr ist, daß vorher nicht sichtbare Gegenstände urplötzlich, wie aus dem Nichts, in unserer Welt auftauchen, dann muß eine höhere Dimension bestehen, in der sich diese Gegenstände vor ihrem Erscheinen befanden, und außerdem muß es eine uns unbekannte denkende Kraft geben, welche die Gegenstände durch jene höhere Dimension bewegte. Nur so können gewisse rätselhafte Vorgänge geklärt werden, die von den Okkultisten zahllose Male erlebt und beschrieben worden sind. Sind diese Erscheinungen tatsächlich echt, dann muß zwangsläufig auch eine vierte Dimension angenommen werden: Die plötzlich auftauchenden und dann wieder verschwindenden Gegenstände können unmöglich aus dem Nichts kommen und dort auch wieder zerrinnen, wohl aber können sie einem jenseits aller menschlichen Vorstellungen bestehenden vierdimensionalen Raum entstammen.

Und nun erinnern wir uns an sogenannte UFO-Berichte. Ein Beispiel: "Die Verkehrsturmwächter der verschiedenen Flughäfen, die Gelegenheit hatten, mit ihren Radargeräten die UFO-Erscheinungen zu verfolgen, meldeten übereinstimmend, daß die geheimnisvollen Objekte stets urplötzlich auf den Radarschirmen erscheinen, als ob sie aus dem Nichts auftauchen, und mit ebensolcher Plötzlichkeit auch wieder verschwinden. Dasselbe meldeten auch Piloten militärischer und ziviler Flugzeuge, die auf solche UFOs stießen: Eine Verfolgung war stets erfolglos, weil die Objekte regelmäßig in Sekundenschnelligkeit wieder verschwanden. Außer den genannten rätselhaften Vorkommnissen setzen noch andere Seltsamkeiten im Verhalten der UFOs die Beobachter in Verwunderung. So erhebt sich die Frage, wie es die UFOs fertigbringen, sich ebenso leicht im Schneckentempo durch die Luft fortzubewegen wie mit 20facher Überschallgeschwindigkeit und dabei nicht den geringsten Laut von sich zu geben."
Wenn man diese erstaunlichen Aussagen mit dem vergleicht, was zuvor gesagt worden ist, daß nämlich, nach zahllosen Erlebnisberichten von Okkultisten, vorher nicht sichtbare Gegenstände urplötzlich, wie aus dem Nichts, auftauchen und wieder verschwinden, dann läßt sich nicht daran zweifeln, daß, gleich den genannten Gegenständen, auch gewisse UFOs einer jenseits aller menschlichen Vorstellungen bestehenden vierdimensionalen Welt entstammen, aus der sie plötzlich in die irdische dreidimensionale Welt eindringen, um sich dann ebenso plötzlich wieder in ihre vierdimensionale Welt zurückzuziehen.


http://astrobioloblog.files.wordpress.co...calabi-spin.gif

Die Stringtheorie
Eine populärwissenschaftliche Einführung
Dominik Pleiner

http://upload.wikimedia.org/wikibooks/de...ringtheorie.pdf

Mehr zum Thema Dimensionen im Forum topic.php?id=656&msgid=1790

Nonte Jeda Kondon Us Travera - Sudoma

Göttin Lilif Offline




Beiträge: 353

06.10.2012 22:57
#7 RE: "2012" antworten

Dreifach ist des Raumes Maß:
Rastlos fort ohn' Unterlaß
Strebt die Länge, fort ins Weite
Endlos gießet sich die Breite,
Grundlos senkt die Tiefe sich.

Dir ein Bild sind sie gegeben:
Rastlos vorwärts mußt du streben,
Nie ermüdet stille stehn,
Willst du die Vollendung sehn;

Mußt ins Breite dich entfalten,
Soll sich dir die Welt gestalten;
In die Tiefe mußt du steigen,
Soll sich dir das Wesen zeigen.

Nur Beharrung führt zum Ziel,
Nur die Fülle führt zur Klarheit,
Und im Abgrund wohnt die Wahrheit.

Friedrich Schiller

Nonte Jeda Kondon Us Travera - Sudoma

Göttin Lilif Offline




Beiträge: 353

16.11.2012 10:15
#8 RE: "2012" antworten

Die Hopi sind die westlichste Gruppe der Pueblo-Indianer und leben im nordöstlichen Arizona.
Laut Prophezeiung der Hopi leben wir derzeit in der vierten von sieben Welten (Zeitaltern).
Für die Hopis beginnt in naher Zukunft das fünfte Zeitalter.
Laut den Legenden soll es überall auf der Erde brennen und eine Zeit großer Umwälzungen beginnen.
Die vierte Welt endet mit einer großen Reinigung. Während des Wandlungsprozesses soll sich die Erde
in einem groß angelegten Reinigungsprozess aller vorhandenen negativer Elemente entledigen,
als Vorbereitung für den Eintritt in die fünfte Welt. Die große "Reinigung" sei gekennzeichnet durch
das Auftauchen eines großen Sternes, dem blauen Stern, Begleiter des Hundssternes (Sirius),
der tagsüber als zweite Sonne am Himmel stehen werde
(strahle 100 mal heller als der Morgenstern Venus und sei nachts wie ein zweiter Mond).

"Ihr werdet von einem Wohnort im Himmel über der Erde hören (Die Welt über dem Himmel,
damit ist jene Parallelwelt gemeint) , der mit großem Lärm fallen und
ein blauer Stern erscheinen werde. Kurz darauf werden die heiligen Bräuche der Hopi verschwinden.
Der Übergang zwischen den Welten werde Auftauchen."

Sirius, der Stern Isis (Lilith´s)

Nonte Jeda Kondon Us Travera - Sudoma

Göttin Lilif Offline




Beiträge: 353

09.04.2013 11:08
#9 RE: "2012" antworten

Nonte Jeda Kondon Us Travera - Sudoma

Linoma Offline




Beiträge: 1.500

23.04.2014 16:49
#10 RE: Endzeit! antworten

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen