Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 341 mal aufgerufen
 Andere Realitäten / Impulse
Linoma Offline




Beiträge: 1.500

03.04.2010 14:11
RE: Plejadische Schlüssel zur Lebendigen Bibliothek antworten

Aus: http://www.spirit-ways.at/plejaden/GoettinErde-09.htm




Göttin Erde – Plejadische Schlüssel zur Lebendigen Bibliothek

Kapitel 9 – Auf den Korridoren der Zeit

Zeit ist ein Konstrukt. Auf der Erde habt ihr immer angenommen, dass sich die Gegenwart von der Vergangenheit herleitet. Wir sagen euch, dass die Gegenwart ebenso in der Zukunft entspringt. Die Zeit hat viele Toröffnungen, und die Vergangenheit und die Zukunft haben beide ihre Wichtigkeit und Gültigkeit. Das ist alles ein Teil des sich ständig ausdehnenden Augenblicks. Die Vergangenheit, in ihrem Jetzt, beeinflusst nach wie vor unsere Jetztzeit. Diese Jetztzeiten wachsen und entwickeln sich weiter, genauso wie ihre zukünftigen Gegenstücke. Die Aufgabe, die ihr habt, ist, eure Vergangenheit zu ändern, da ihr von der Zukunft kommt, um eine veränderte Gegenwart zu schaffen.

Die Zeit fällt in sich zusammen. Jetzt noch scheint es für euch, dass Raum Entfernung bedeutet - dass er euch voneinander trennt. Wenn ihr an einen Freund in einem anderen Teil der Welt denkt, dann ist Raum zwischen euch. Der Kollaps der Zeit bewirkt eine Zerschlagung der Grenzen der Frequenzkontrolle, die eure Welt definiert, in der ihr euch befindet. Wenn kosmische Strahlen von eurer Sonne aufgefangen und in eurem Sonnensystem energetisiert werden, wird sich alles beschleunigen. Das bringt mehr Möglichkeiten mit sich und sprengt die Barrieren der dritt-dimensionalen Zeit, die die Bühne bestimmt, auf der die Ereignisse stattfinden müssen. Die Struktur der dritt-dimensionalen Zeit verschließt und isoliert euch von eurem psychischen Selbst, das Selbst jenseits der Zeit. Euer psychisches Selbst weiß um Dinge, die weit hinter dem liegen, was in der Zeit, in der ihr euch aufhaltet, sichtbar ist.

Ihr werdet durch Kreisläufe und Rhythmen gesteuert. Der Mond hat wesentlichen Einfluss, den Puls des Lebens zu bestimmen. Durch die Phasen des Mondes, durch das Drehen der Erde um ihre eigene Achse und durch die Rotation der Erde um die Sonne kreiert und definiert ihr Zeit. Der Mond agiert als der himmlische Begleiter der Erde auf ihren zyklischen Reisen. Bis zum Zeitalter der Elektrizität waren dies die Rhythmen, durch die das Leben pulsierte und sich tausende Jahre lang definierte. Die Menschen konnten die Zeit beobachten, wie sie vorbeiging. Der Tag wurde zur Nacht, und die Nacht wurde zum Tag. Die Zeit hatte Unterscheidungen. Menschen konnten beobachten, wie die Jahreszeiten vergingen, und die Zeit basierte auf etwas, das verifiziert werden konnte. Mit der Elektrizität kam ein Bruch in diese Rhythmen, da nach Einbruch der Dunkelheit wieder Licht gemacht werden konnte. Die Menschen begannen, die Zeit anders zu nutzen, da sich durch das künstliche Licht während der Dunkelheit eine radikal andere Einstellung zum Vierundzwanzigstundentag ergab, denn das elektrische Licht sicherte das Ausdehnen des Augenblicks.

Durch die Einführung des Computers fand wiederum ein kompletter Wandel in der Wahrnehmung statt. Die Zeit verdichtete sich in solchem Ausmaß, dass innerhalb von Nanosekunden Milliarden von getrennten Segmenten der Zeit von einer Maschine erfasst werden konnten. Die Sekunde konnte vom menschlichen Auge nicht zerteilt werden. Viele Menschen begannen, mit dem Computer zu arbeiten, und die Computer wurden immer schneller.



[ Editiert von Administrator Linoma am 05.04.10 12:03 ]

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

Linoma Offline




Beiträge: 1.500

03.04.2010 14:12
#2 RE: Plejadische Schlüssel zur Lebendigen Bibliothek antworten

Als Menschen das erste Mal mit Computer arbeiteten, veränderten sich ihre Konzepte der Zeit vollständig, und sie mussten mit viel Zeitverzerrung zu Rande kommen. Nun sind die Menschen am Computer geübt, sie veränderten ihre Wahrnehmung, die von den Generationen weitergegeben wurde, und die Zeit beschleunigte sich noch mehr. Der Computer jedoch ist eine dritt-dimensionale Manifestation, die den Kollaps und die Verzerrung der Zeit spiegelt, und die Menschen geben diese Ergebnisse der Massenpsyche weiter. Dies erlaubt Menschen wie euch, Dinge zueinander in Bezug zu setzen und die Realität von einem bedeutenden psychischen Gesichtspunkt - einem veränderten Zeitpunkt - wahrzunehmen. Die Aufteilung der Sekunde und das Aufkommen des Computers kündigten einen technologischen Boom in diesem Jahrhundert an und veränderten alles und beschleunigten euer Bewusstsein in Richtung unausgesprochener Wahrscheinlichkeiten. Die Sekunde und der Augenblick enthalten ständig mehr Ereignisse.

Da die Zeit zusammenbricht, ist die dritt-dimensionale Struktur nicht mehr an ihrem Platz. In jedem Augenblick geschehen viele Ereignisse und bereiten euch für einen psychischen Durchbruch vor. Derzeit ist noch alles in einem großen Ausmaß sehr verspielt. Es sind viele, viele Energien in eurem täglichen Leben um euch herum, sie locken euch, damit ihr mit ihnen zusammentrefft und eure grundsätzlichen Vorstellungen über die Realität neu interpretiert.

Ihr teilt alle die Meinung, dass Zeit gemessen werden kann, jeder von euch stimmt zu, dass Zeit existiert. Wir sagen, dass die Zeit ein Konstrukt ist. Es ist eine Tatsache, dass alle paar Jahre die Mittlere Greenwich Zeit angepasst werden muss, weil einige Zeit fehlt oder Zeit übrig bleibt. Eines der Dinge, die ihr zu eurem Vorteil ändern könnt, ist eure ganze Wahrnehmung der Zeit. Hört auf damit, dass andere Menschen eure Zeit bestimmen und lasst die Einstellung "Ich habe nicht genug Zeit" los. Wenn die Zeit zusammenbricht, werdet ihr euch fühlen, als würde die Zeit für euch ein Ende nehmen. Wenn ihr die Botschaft, dass die Zeit auslauft, eurem Körper schickt, dann beginnt der Körper sich außerhalb der Zeit zu fühlen, als hättet ihr eine Stoppuhr gestellt. Viele Menschen werden in diesen Tagen wahnsinnig, weil sie den Kollaps der Zeit fühlen und nicht wissen, wie sie ihn interpretieren sollen. Erinnert euch, geht in das Jetzt, in den sich ständig ausdehnenden Augenblick, um euch selbst zu entdecken und eure Balance aufrecht zu erhalten. Dies ist die Richtung, die die kosmischen Strahlen bestimmen - ein anfängliches Durcheinander, das eure Wahrnehmungen und Konzepte über die Welt, in der ihr euch befindet, neu arrangiert.

Die Zeit hat jetzt eine Variable. Sie kann nicht mehr länger gemessen und eingeteilt werden. Ihr könnt die Zeit ändern, biegen und bewegen. Wenn die Zeit kollabiert, werden neue Konzepte, Ideen, Erfindungen und Alternativen die Massenpsyche auf diesem Planeten alle paar Augenblicke bombardieren. Wahrscheinlichkeiten des Augenblicks werden erwachen und sich durch die Erfahrung der Selbstrealisation entfalten. Da ihr die Beziehungen gemeistert habt, um euch mit Intelligenzen außerhalb des Planeten zu verbinden, -wird der Planet kollektiv beginnen, sich für höhere Intelligenz und größere Verantwortung zu eignen. Obwohl es scheint, als wäre eure Welt voller Korruption, seid euch bitte bewusst, dass beide Polaritäten zur gleichen Zeit weiter bestehen. Diejenigen, die Lichtträger sind, werden sehr mächtig werden, und in einigen Jahren werdet ihr über die Kraft dieser Menschen erstaunt sein, und ihr werdet diese Menschen sein. Ein Glaubensgrundsatz, den ihr gemeinsam habt, ist der Glaube an eine neue Version der Welt, in der Menschen ihre Freiheit mit Respekt, Harmonie und in Kooperation ausdrücken können und in welcher der Erde und allen Lebensformen - Tier, Pflanze, Mineral und Mensch - Achtung entgegen gebracht wird.

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

Linoma Offline




Beiträge: 1.500

03.04.2010 14:13
#3 RE: Plejadische Schlüssel zur Lebendigen Bibliothek antworten





Erinnert euch, die Hüter der Zeit steuern euer Universum entlang eines bestimmten Kurses und sie sind fähig, sich durch die so genannten Schranken der Zeit zu bewegen. Sie schaffen Stücke und Segmente der Zeit eures Universums, was eurem Universum erlaubt, mit anderen verbunden zu werden. Energien bewegen sich von einem Segment zum anderen, und manche Segmente werden getrennt gehalten - das ist die Zeit, wie ihr sie kennt. Erinnert euch, dass Energie in allen Dingen ist und dass ihr ein Teil des Urschöpfers seid. Der Urschöpfer ist auf einer Reise der Trennung, um zu einem größeren Verständnis über sich selbst zu kommen. Indem die Hüter der Zeit das Universum getrennt halten, wird das Universum lebendig gehalten.

Die Mayas nannten sich selbst die Hüter des Tages. Wir nennen sie die Hüter der Zeit. Sie sind natürlich mit dem Plejadischen System verbunden. Sie sind Meister darin, in Zeitereignisse hinein und heraus zu gehen. Sie sind ebenso Meister im Schaffen von Zeitschlössern - sie riegeln Dinge ab, so dass Ereignisse, die direkt vor euch sind, aufgrund der Zeitschlösser nicht gesehen werden können. Zeitschlösser halten euer Bewusstsein davon ab, simultane Zeit wahrzunehmen.

Die Mayas legten gemäß der Zeit den Grundstein für Ereignisse, die jetzt passieren sollen. Die Ägypter legten einen anderen Grundstein und die Eingeborenen Amerikas wiederum einen anderen. Jede Zivilisation spielte ihre Rolle, um zeitverschlossene Ereignisse zu kreieren, die nun in diesem Innersten oder diesem Segment der Existenz, in dem ihr euch befindet, zugänglich sind. Atlantis ist eine weitere Zivilisation, die ein Gitter von Informationen für den jetzigen Zeitrahmen schuf. Erinnert euch, alles besteht weiter, und Zivilisationen enden nie. Ihr denkt, dass Atlantis zerstört wurde und nicht mehr länger existiert, so muss es der Vergangenheit angehören. Dies ist eine Version der Realität. Tatsächlich gibt es eine atlantische Zivilisation, die niemals zerstört wurde - eine atlantische Zivilisation, die ihr Dilemma gelöst und Lösungen gefunden hat und sich nicht durch den Missbrauch der Energie zerstören hat müssen. Ähnlich werden die Versionen eurer Welt Lösungen finden und sich ins Goldene Zeitalter begeben, genauso wie Versionen eurer Welt zerstört werden.

So können Atlantis oder andere Zivilisationen in der Zukunft sein. Zivilisationen gehen immer weiter - außerhalb der konstruierten Zeit. So will die atlantische Version der Zukunft, die ihre Lösungen gefunden hat, die atlantische Zivilisation der Vergangenheit unterstützen, weil es dieselbe Energie ist und alles wiedergeborene Versionen des Selbstes sind. Das Ziel des Zurückgehens in die Vergangenheit ist es zu heilen, vollständig zu machen und den sinnvollen Gebrauch der Energie zu lehren. Zivilisationen, die in allen Versionen ihrer selbst erfolgreich sind, gehen immer zurück in die Vergangenheit, um - wenn ihr es so nennen wollt - die Versionen ihrer selbst, die nicht dieselben Möglichkeiten hatten oder keine Lösungen gefunden haben - zu unterstützen. Eine erfolgreiche Zivilisation kann man sich als bewusstes Kollektiv vorstellen, das sich seines Zieles und seiner Auswirkung auf das große Netz der Existenz bewusst ist.

Die Hüter der Zeit, die die Ereignisse steuern, sind wie Lichtbälle mit Strahlen, die in viele verschiedene Realitäten und Richtungen reisen. Die Mayas waren fähig, die Daten, die für zukünftige Generationen sinnvoll sind, auf der Erde zu verankern, weil sie multi-dimensional waren. Sie konnten rückwärts, vorwärts und seitwärts in der Zeit reisen, und ihre Zivilisation basierte auf den Zeitreisen. Sie hinterließen viele Schlüssel zu diesem Thema, die überall in Mexiko vergraben sind. Ihre Gegenwart wurde bedeutungsvoller, weil es ihr Ziel war, ein Jetzt entstehen zu lassen, das andere Jetztzeiten außerhalb ihrer Zeit unterstützt. Die Mayas waren entschlossen, ein Paradigma zu schaffen, eine Beschreibung dessen, was gerade passiert, eine Beschreibung der Zyklen, die die Erde durchmacht und der Zyklen der Zeit, die auf kosmischen Toröffnungen beruhen.

Die Zyklen der Erde, der Einfluss der Sonne, des Mondes und der Planeten innerhalb eures Sonnensystems haben eine bedeutungsvolle Auswirkung auf euren physikalischen elektromagnetischen Körper. Die Mayas wussten, dass die Erdeinein größeres System der Rotation als das des Sonnensystems eingebettet ist. Dieses Rotationssystem basierte auf verschiedenen numerologischen Einteilungen. Die Mayas schufen und definierten Zeit in eurem System auf dem Wissen basierend, dass ihr ein Teil von viel größeren Zyklen seid.

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

Linoma Offline




Beiträge: 1.500

03.04.2010 14:14
#4 RE: Plejadische Schlüssel zur Lebendigen Bibliothek antworten

Es gab viele Versionen der Mayas - viele verschiedene Gruppen der Hüter der Zeit, die zu verschiedenen Zeitpunkten auf die Erde kamen und mit der dritt-dimensionalen Zeit spielten. Die Mayas erschienen nicht zum ersten Mal in jener Zeitperiode, die ihr ihnen zuschreibt. Sie existierten viele Zeitperioden vorher, Tausende von Jahren davor. Tatsächlich können die Mayas sich in Richtung Vollendung des Universums bewegen, so wie sie zum Anfang des Universums reisen können. Es ist ihre Aufgabe sicherzustellen, dass alle Teile des Universums in Aktion sind und zusammenbrechen, wenn die Zeit reif ist. Sie stellen sicher, dass kein verfrühter Zusammenbruch auftritt. Fühlt eure Verbindung zu diesen Hütern der Zeit, den Mayas, und öffnet euch für die Schlüssel, die sie für eure Entdeckung vorbereitet haben.

Zeitschlösser wirken auf dieselbe Weise wie der Mechanismus, der das Licht bei euch zuhause ein und ausschaltet, wenn ihr es wollt. Elektromagnetisch gesehen pulsiert das Bewusstsein, um seine Gegenwart anzuzeigen, wo immer es auch steht. Alle Dinge enthalten Bewusstsein, und je nachdem, wie dicht es ist, gibt es ein einzigartiges, bestimmtes Signal ab.

Es gibt Wesen, die wissen, wie man Bewusstsein zeitverschlüsselt. Sie verändern die Modulationsfrequenz, so dass andere beim Durchsuchen der Existenz nicht herausfinden, wie sich bestimmte Energien kombiniert und gebündelt haben. Aufgrund der Zeitschlösser, die über die Zeitportale der Erde gestülpt worden sind und da die Zeitkorridore besetzt sind, sind jene draußen im Kosmos nicht fähig, die Erde zu finden. Ihr Licht der Existenz wurde ausgelöscht. Ein anderes elektromagnetisches Spektrum, ein harmloses, das das Bewusstsein der Erde nicht widerspiegelt, wurde installiert, so dass die Erde nicht gefunden werden kann. Die Erde wurde verdeckt - unter Quarantäne gestellt.

Das Ziel der Mayas war es, auf den Planeten zu kommen, um ein Paradigma für die Zukunft zu etablieren. Verschiedene Zivilisationen wachen durch ihr kollektives Bewusstsein über offene Portale für die Energie. Energien, die andere Realitäten unterstützen oder aufrecht erhalten, können in begrenzter Anzahl vom Planeten angezogen werden. Eine Zivilisation muss jedoch vorbereitet und trainiert werden, um diese Säule des Lichts verankern zu können. Wo Licht ist, ist Information.

Die Mayas waren eine dieser Zivilisationen. Heute ist die balinesische Kultur eine von diesen Zivilisationen. Diese Kulturen existieren in begrenzten Teilen überall auf der Erde. Sie können Gemeinschaften innerhalb von Staaten oder Gebiete innerhalb von Städten sein, wo große Harmonie, Zusammenarbeit, gegenseitige Unterstützung und Kreativität herrschen. Die Mayas waren ein Experiment, um die Zukunft zu beeinflussen und um sich auf diesem Planeten auszusäen, denn es war für eine lange Periode sehr dunkel hier.

Die Mayas kannten ihr Ziel. Sie wussten, wann sie die Erde wieder verlassen mussten, so wie die Tibeter die chinesische Invasion voraussahen und die wichtigsten Dokumente und Kunstgegenstände versteckten, lange Jahre bevor die Chinesen kamen und ein scheinbar abscheuliches Abschlachten veranstalteten. Da die Mayas die Hüter der Zeit waren, war es ihnen möglich, die Erde zu verlassen, wissend, dass ihr Ziel erreicht war. Das ist eines der tiefsten Geheimnisse der Mayas - sie wussten um den Zeitpunkt und sie kannten die Zeit.

Der Maya Kalender zeigt deutlich die Zyklen der Himmel und der Höllen. Die Mayas wussten, wann ihre Zeit abgelaufen war, und sie bereiteten sich darauf vor. Von ihrem Gesichtspunkt aus wurden sie in eine andere physikalische Dimension gebracht. Tatsächlich existieren die Mayas noch immer; ihre Kultur blüht.

Die Mayas wussten, dass ihre Zeit eines Tages kommen und dass sie den Planeten verlassen würden. Und sie wussten, dass eines Tages ihr Wissen, ihre Schlüssel, von der Familie des Lichtes entdeckt werden würden - von euch. Wir wissen, dass es einige Menschen gibt, die diese Schlüssel bereits entdeckt haben. Die Mayas wussten um den ganzen Sinn ihrer Reise und warum sie hierher kamen, nämlich um Schlüssel für die Zukunft, die jetzt gerade ist, zu hinterlassen.

Eure Schlüssel des Bewusstseins bewegen sich durch die Zeitschlösser, die die Mayas für euch aufsperren. Da sie die Hüter der Zeit sind, öffnen sie viele Male Schlösser überall auf dem Planeten.

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

Linoma Offline




Beiträge: 1.500

03.04.2010 14:17
#5 RE: Plejadische Schlüssel zur Lebendigen Bibliothek antworten

Ihr möchtet vielleicht wissen, wie diese Geheimnisse von euch ferngehalten wurden - wie ihr so beherrscht und isoliert werden konntet. Wenn all diese anderen Kreaturen und Realitäten existieren, wie kommt es dann, dass ihr noch nie auf sie gestoßen seid? Das ist so aufgrund des Netzes und der Zeitschlösser rund um das Netz, worin ihr euch befindet. Eure Zivilisation war die meiste Zeit im primären Netz eingeschlossen, das die Korridore der Zeit beherrscht. Euer Korridor ist in der dritten Dimension eingesperrt.

Es gibt viele andere Wege, damit dieser spezielle Korridor aktiviert werden kann: nur eine Hauptlinie könnte aufgebaut werden oder verschiedene schmälere Routen könnten erforscht werden, so wie die zahlreichen Straßen, die zu euren Großstädten, Städten und Wohngebieten führen. Wenn nur eine Straße hinein und hinaus führt und diese gesperrt wird, dann ist dem Verkehr das Benutzen des Zeitkorridors verboten, und alles ist vollkommen von allen anderen Einflüssen abgeschnitten. In eurer Realität schaffen Regierungssanktionen gegen andere Länder - oft gedacht als Bestrafungsmethode - Isolation und Boykott in der gleichen Art, wie das die Spieler der Zeit entlang der Zeitkorridore tun.

Wenn die Straße geöffnet wird - wenn die Zeitschlösser aufgehoben werden - dann werden Realitäten verschmelzen und sich verändern, und ihr werdet mit eurer höheren Identität in Verbindung kommen. In den nächsten Jahren müsst ihr euch auf das Einströmen dieses Wissens vorbereiten. Wir sind auf einer beschleunigten Reise, auf der wir euch auf das Öffnen der Zeitschlösser und auf die Verschmelzung mit eurer Identität vorbereiten.

Zeitschlösser halten Zivilisationen oder Realitäten davon ab, miteinander zu verschmelzen. Wenn die Zeitschlösser offen sind und ihr bei diesem Geburtsprozess der neuen Welt dabei seid, dann werden viele Realitäten verschmelzen. Wenn dies mit Reife und Verständnis im Umgang mit Licht gemacht wird, dann kann es tatsächlich eine anhebende Zeit sein.

Alle Zeit ist gleichzeitig. Ein Planet hat Energiegitter rund um sich, die es erlauben, ihn durch seine verschiedenen Zeitrahmen zu erleben. Um einen Planeten zu betreten, müsst ihr die Tore oder Öffnungen entdecken, die euch zu Realitäten auf diesem Planeten führen, wo fühlendes Leben existiert. Ihr könnt auf einer Welt landen, die vollkommen leer wirkt, wenn ihr nicht durch ein Portal geht. Wenn ihr eine solche Toröffnung benutzt, habt ihr Zugang zu verschiedenen Realitäten, Zeitrahmen und Korridoren, die von diesen Portalen wegführen. So kann jemand auf eine Erde zurückkommen, die zweihundert oder fünfhundert Jahre zuvor bestanden hat - diese Realitäten existieren.

Schichten um Schichten solcher Gitternetze umgeben die Welten. Wenn diese Gitternetze verschoben und bewegt werden, können sie unterschiedliche Energien und Realitäten kreieren. Wenn ihr diese Gitter bewegt und verschiebt und durch ein Portal geht, dann seid ihr fähig, Welten der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft gleichzeitig zu betreten.

Toröffnungen sind schützende Vorrichtungen, die rund um den Planeten platziert sind. Der Besitz, die Schaffung oder das Aufstellen eines Portals ist eine schwierige Aufgabe. Es gibt eine Frequenz, die aufrechterhalten werden muss, um das Portal offen zu halten. Auf der Erde befinden sich viele Portale. Wir werden von ein paar sprechen. Eines befindet sich in Mexiko, im zentralamerikanischen Gebiet. Ein anderes ist auf der Halbinsel Sinai, und eines ist über Tibet. Das sind drei Hauptportale, durch die die Energie auf den Planeten kommt und wieder hinausgeht. Antike Kristallschädel wurden oft in solchen Gebieten aufbewahrt oder gefunden. Wenn Menschen den Besitz und die Wächterschaft für ein Portal übernehmen, dann haben sie auch die Fähigkeit, Zugang zu den Korridoren der Zeit zu bekommen. Die Menschen in Tibet konnten in die Zukunft schauen und sehen, dass sie einer Invasion zum Opfer fallen werden, also machten sie Vorbereitungen für die kommenden Zeiten. Sie konnten voraussehen, wofür der Samen - das Sperma der tibetischen Mönche - verwendet werden wird. Sie konnten sehen, warum ihre Kunstgegenstände versteckt werden mussten und dass sie ins Exil gehen mussten.



[ Editiert von Administrator Linoma am 05.04.10 12:06 ]

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

Linoma Offline




Beiträge: 1.500

03.04.2010 14:18
#6 RE: Plejadische Schlüssel zur Lebendigen Bibliothek antworten

Die Toröffnung im Mittleren Osten ist einer der Hauptzugänge zum Planeten gewesen. Das Bermuda-Dreieck, das Portal des alten atlantischen Gebietes, diente ebenfalls als ein Haupttor zu diesem Planeren, jetzt sind die Energien dort jedoch chaotisch und verwirrt, und der Zugang durch dieses Portal ist nicht sicher. Ihr könnt hängen bleiben oder aufgrund des Chaos und des Konflikts, der dort stattfand, verloren gehen. Andere Portale umschließen das östliche Island, Mount Fuji, Mount Shasta, den Titicaca-See, die Nazca-Linien und Uluru.

Es gibt jene Wesen, die die Korridore der Zeit lesen und auf ihnen reisen können und es gibt andere, die dies nicht können. Reiche des Bewusstseins formen sich, um verschiedene Aufsplitterungen der Existenz überall im Kosmos und im Universum zu übernehmen. Wenn sie die Fähigkeit haben, auf den Korridoren der Zeit zu reisen, haben sie unglaubliches Wissen über Wahrscheinlichkeiten und wie sie durch die verschiedenen elektromagnetischen Portale hindurch kommen. Wenn die Korridore der Zeit nicht mit Wissen benutzt werden, können viele Ereignisse durch die Zeit hindurch fegen, von einem Platz zum anderen wirbeln und wie Gezeiten die Existenz zermalmen. Diese Ereignisse kümmern sich nicht darum, durch welche Toröffnung oder in welche Wahrscheinlichkeit sie eintreten; sie treffen alles ohne Ziel. Und doch wisst ihr, dass allen Ereignissen eine tiefere Ordnung und ein bedeutungsvoller Plan zugrunde liegt - eine wahrhaft göttlich inszenierte Show.

Um eine neue Zeitlinie und ein gänzlich neues Netz zu etablieren, muss das Ereignis, das dieses Netz verankert, ein großes Ereignis von einer solch tiefen Implosion sein, dass es alles in der Existenz beeinflusst. Sonst hat das Netz nichts erreicht. Diejenigen, die die Zeitlinie der Erde beherrschen, halten die Erde von den anderen getrennt und erlauben keinen freien Durchgang durch die Zeitlinie. In der Zukunft gibt es diejenigen, die sekundäre und tertiäre Netze konstruieren. Ein sekundäres Netz ist eine sekundäre Struktur, um die Energie rund um den Hauptkorridor zu lenken. Ein tertiäres Netz ist ein drittes Netz, ein Auffangnetz, wenn das sekundäre Netz nicht funktioniert.

Zeitlinien, die Strukturen der Zeit, und die Schienen, die in diesem Netz der Zeit laufen, sind alle mit primären Ereignissen verbunden. Ohne ein primäres Ereignis könnt ihr euch nicht in die Zeitlinie einklinken. Mit anderen Worten, das sekundäre und das tertiäre Netz müssen mit einem primären Ereignis vernetzt sein, so dass andere Zeitlinien es als Anker verwenden können. Die Atomspaltung war ein primäres Ereignis. Das Spalten der Sekunde war so ein Ereignis. Die Harmonische Konvergenz war ebenfalls ein primäres Ereignis. Primäre Ereignisse können öffentliche oder private sein, und sind Ereignisse, die den Verlauf der Geschichte dramatisch verändern. Um eine neue Zeitlinie auf der Erde zu verankern, muss ein Massenereignis stattfinden.

Euer Zeitkorridor wird von außen durch diese Netze durchlöchert - von der Zukunft. Wenn ihr sekundäre und tertiäre Netze aufbaut und ihr wolltineinen versperrten Korridor gehen, dann müsst ihr ein primäres Ereignis finden. Wenn ihr kein primäres Ereignis findet, dann habt ihr nichts, worin ihr einhaken könnt. Es ist wie beim Fischfang. Ihr könnt einen Haken in einen Teich werfen. Wenn nichts anbeißt, so habt ihr kein primäres Ereignis gefunden.

Ein primäres Ereignis ist ein Geschehen, das im primären Netz der Zeitkorridore als Angelpunkt, durch den die ganze Realität hindurchgeht, registriert ist. Es kann als Ereignis betrachtet werden, das einen Wendepunkt auf dem Gebiet darstellt, in dem es passiert. Die Harmonische Konvergenz war ein geplantes Ereignis, das von der Zukunft angeregt wurde. Sie wurde von der Zukunft in die Vergangenheit geschickt und in der Gegenwart neu organisiert, um ein Loch zu erzeugen, so dass sekundäre und tertiäre Netze gebildet werden konnten und eine Verbindung zum Planeten fanden. Was war das Verbindungsglied? Wenn diese Netze ein primäres Ereignis brauchten, um sich einzuklinken, was gab es im primären Netz, um ihnen Halt zu geben? Es war das Bewusstsein der Menschen.
[[File:f19t76p177n1.|none|fullsize]]

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
f19t76p177n1.
Linoma Offline




Beiträge: 1.500

03.04.2010 14:20
#7 RE: Plejadische Schlüssel zur Lebendigen Bibliothek antworten

Es gibt welche, die sich auf das Studieren von primären Ereignissen in bestimmten Sektoren der Existenz spezialisiert haben. Sie kennen den Spielraum, durch den eine bestimmte Zeit verändert werden kann, ohne dadurch die ganze Zeit zu verändern - aufgrund der Änderungen von Unterzeiten rund um das Ereignis. Es gibt welche, die auf parallele Ereignisse, die in verschiedenen Welten vor sich gehen, spezialisiert sind. Sie kreieren geometrische Energiewirbel, nehmen primäre Ereignisse von unterschiedlichen Sternensystemen und Galaxien, vernetzen diese und schaffen neue Highways der Kommunikation. Es ist eine großartige Erkenntnis, wenn ihr euch von der irdischen "Zeit" befreit.

Der primäre Korridor wird jetzt gerade rekonstruiert, um einen größeren Zufluss von Energie auf euren Planeten zu ermöglichen. Wir in der Zukunft helfen die darunter liegenden Netzwerke aufzubauen, damit während eines primären Ereignisses die Netze verbunden werden können und alles auf der Erde anders wird. Dies wird die Zeit total verändern. Bis zu einem gewissen Ausmaß wird es ein gigantisches Loch in das Gefüge reißen, in dem ihr lebt.

Vor langer Zeit, als diese Korridore in andere Zivilisationen entstanden sind und entdeckt wurden, gab es Millionen von Welten, die Weisheit nicht gebrauchten. Es gibt Gebiete im Weltraum, die als Bälle des Chaos funktionieren, weil zu viele Löcher in ihrem Gefüge, das für sie Realität ist, aufgerissen wurden. Es ist die gleiche Lektion, die ihr lernt, wenn ihr eure Umwelt betrachtet - missbraucht und verschmutzt ihr sie, dann wird sie befleckt und besudelt und ist nur mehr ein Abklatsch ihrer ursprünglichen Lebenskraft.

Alles, was existiert, ist lebendig; und es wird eine große Aufgabe sein, innerhalb von allem zu sein, was existiert und es zu seiner wahren Größe zu bringen, statt es zu gebrauchen und zu zerstören. Es gibt ganze Universen so wie dieses, an denen gearbeitet wird und die gereinigt werden. Ihr glaubt, dass eure Erde verschmutzt ist? Könnt ihr euch vorstellen, dass das ganze Universum mit Chaos verschmutzt ist, weil die Zeitlinien nicht verbunden sind? Ihr könntet euer Haus verlassen, um einkaufen zu gehen und wenn ihr heimkommt, findet ihr euer Haus nicht mehr vor, weil es durch ein Zeitloch gerutscht ist. Eine andere Realität existiert jetzt dort. Es ist verrückt.

Eines Tages wird dies integriert sein. Das ist unsere Herausforderung: Wie integriert ihr das Bewusstsein derjenigen, die diese Falle in erster Linie aus Missachtung der Schöpfung aufgestellt haben? Sie achteten euer Zeitgefüge nicht, sie gingen durch Zeitkorridore und machten, was immer sie wollten. Wir spielen ein gefährliches Spiel, nun, wie wir es sehen, ist es wichtig, Ereignisse zu verändern. Nicht, dass wir völlig dafür verantwortlich sind. Wir handeln unter der Aufsicht unserer Lehrer, der Hüter der Zeit. Von einer größeren Perspektive aus gesehen zeigen wir euch die ungeheure Verantwortung, Bewusstsein in Besitz zu nehmen. Die Aufgabe, die Gesetze von Ursache und Wirkung innerhalb der Zeitkorridore auszubalancieren, ist wirklich Furcht einflößend.

Die Bibliotheken befinden sich in einer Version des primären Netzes, die inaktiv und geschlossen ist. Die Bibliotheken sind bewacht. Es ist nicht einfach, in diesen Tagen in die Bibliothek hineinzukommen, besonders wenn man von der Zukunft kommt. Die darunter liegenden Korridore werden gerade konstruiert. Viele führen spezielle Zeitlinien zusammen, um bestimmte Territorien zu besitzen oder größeren Einfluss auf sie auszuüben. Abhängig davon, was ihre Absicht ist, verbinden sie so viele Zeitlinien miteinander wie möglich oder vermeiden so viele wie sie nur können.

Von einem bestimmten Blickwinkel aus gesehen gibt es diejenigen, die Zeitkorridore besitzen oder nur glauben, dass sie dies tun. Sie rekonstruieren die primären Korridore und organisieren neue Gebiete der Existenz. Wenn diese Korridore gebaut sind, werden viele Lebensformen fähig sein, sich vorwärts und rückwärts zu bewegen und zusammen mit den so genannten Besitzern der Korridore bestimmen, welchen Kräften es erlaubt ist, hereinzukommen. Das ist das Problem, vor dem die Erde steht und es steht damit in Zusammenhang, dass es ein zahlreiches Einströmen von Lebensformen gegeben hat, die die menschliche Spezies für Experimente missbraucht haben. Es wurden sekundäre und tertiäre Zeitlinien gebaut, falls die sekundäre Zeitlinie angegriffen wird, ist noch immer eine andere Zeitlinie offen.

Wenn sekundäre und tertiäre Ereignisse gebildet und etabliert werden, bedeutet dies eine große Öffnung im Korridor der Zeit. Diese Öffnung wird vielen erlauben, durch die so genannten offiziell anerkannten Kanäle hereinzukommen. Sie werden eine Untergrundbewegung und Toröffnungen finden, die sich gleichzeitig in viele verschiedene Richtungen öffnen.

Die Maya, die Meistergaukler der Zeit, hinterließen euch eine Anzahl von Schlüssel, um dieses Spiel zu spielen. Der Kalender der Maya ist es wert, betrachtet zu werden und er markiert ein Ende der Zeit mit der Wintersonnenwende im Dezember 2012. Die Meister des Spiels beobachten und möchten wissen, was ihr tun werdet, wenn Vermutungen über das Ende der Zeit angestellt werden. Das Konzept der Beendigung eurer Zeit bedeutet, dass ein Zyklus seiner Vollendung entgegen schreitet. Es bedeutet nicht, dass es mit der Erde zu Ende geht. Ein spezielles Thema, das wichtig für das spirituelle Wachstum war, läuft wie eine lang gespielte Broadway Show aus, und ihr habt weniger als zwanzig Jahre, um dies zu vollenden.

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen