Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 221 mal aufgerufen
 Eckpfeiler der Chronik
Linoma Offline




Beiträge: 1.500

30.04.2010 16:44
RE: Atlantis - Isis - Ägypten Antworten

ISIS die große Regentin und Göttin im alten Ägypten bis heute

Isis die unsterbliche Göttin lebte bereits in Atlantis und gehörte dort zum inneren Kreis der Weisheit. Sie verließ mit vielen Auserwählten den Kontinent um in Ägypten eine neue Kultur zu begründen. Ziel dieser Auswanderung bestand darin, das alte kosmische Wissen zu erhalten, welches beim Untergang von Atlantis unweigerlich verloren gehen würde. Isis war und ist DIE Mutter-Göttin, eine mächtige Magierin, Heilerin und das Leitbild für die weibliche Gottheit überhaupt. Ein kleiner ISIS-Tempel - wiedererbaut in Philae - war Wallfahrtsort für Kranke und Behinderte, die dort das Wunder der Heilung erfuhren. Der wahre Tempel der Isis blieb jedoch bis heute verborgen.

Die von Atlantis ausgewanderten auserwählten Familien zählten zu den Unsterblichen, die von Göttern gezeugt auf der Erde auch eine gottähnliche Position innehatten. Darum spricht man auch heute noch allgemein vom "blauen Blut" wenn von Adligen die Rede ist. Doch ist das allgemein nur noch eine Redensart aufgrund alter Erinnerungen.

Die Unsterblichen "Götter" vermischten sich nicht mit den Sterblichen, sondern heiraten unter ihresgleichen und blieben unter sich. Doch wie definiert sich diese Unsterblichkeit?

Die alten Götter von Lemurien, Atlantis und Ägypten wurden nicht von Menschen gezeugt, sondern von außerirdischen Wesen auf anderen Planeten. Da diese Wesen eine völlig andere DNA aufwiesen als der Erdenbewohner, war es ihnen vergönnt mehrere Tausend Jahre zu leben. Kein Sterblicher sah einen solchen Gott jemals sterben und die "Götter" hatten viele Lebensspannen Zeit sich zu entwickeln, ihre Spiritualität zu festigen und zu lernen. Sie erschienen daher dem Normalsterblichen übermächtig, allwissend und unverwundbar. So entstand der Mythos um die Götter.

Wenn sich heute alles auf die Überlieferung der Geschichte des Osiris konzentriert, dann ist das nur bedingt die ganze Geschichte, denn Isis war die wirkliche Herrscherin, Göttin und Priesterin. Es wird Isis nicht die Hochachtung entgegengebracht, welche sie immer auf diesem Planeten in ihrer Zeit innehatte, wenn sie nur in Verbindung mit Osiris benannt wird.

Isis begründete eine hochangesehene Mysterien- und Heilerschule und bildete eine Vielzahl von Frauen in Heilkunst, Medialität und den Geheimwissenschaften aus. Es wurden nur und ausschließlich Frauen aufgenommen, die in einer intensiven Ausbildung zu wahren Gott-Priesterinnen erzogen wurden mit dem Ziel die göttliche Unsterblichkeit zu erlangen. Um im Tempel der Isis eingeweiht zu werden, mussten die Frauen ihre körperliche Jungfräulichkeit bewahren und eine Vielzahl von Prüfungen ablegen. Die Ausbildung dauerte insgesamt 40 Jahre und bildete ihren großen Abschluss in einer 3-wöchigen Prüfung in einer großen Stufen-Pyramide, die von der Funktionsweise betrachtet der heutigen Cheops ähnelte.

Wenn wir heute von den Einweihungsriten, Ausbildungen und alten Schulen hören, dann klingt es meist nach einer todernsten jahrelang andauernden Tortur von Körper, Geist und Seele. Doch die Einweihungsschulen im alten Atlantis und Ägypten boten ein völlig gegenteiliges Bild. So war die Schule der Isis erfüllt von Lebendigkeit, Lachen Heiterkeit, lichterfüllter Fröhlichkeit und vor allem von tiefer Liebe zur Schöpfung und im Miteinander. Es wäre unsinnig zu glauben, dass mit strenger Ernsthaftigkeit wahre Meisterschaft im Leben erreicht werden kann.

http://www.lichtarbeitertreff.de/goettin/isis.htm

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

Linoma Offline




Beiträge: 1.500

30.04.2010 16:55
#2 RE: Atlantis - Isis - Ägypten Antworten

ISIS – die weibliche Schöpferkraft
Lernen Sie die elementare Kraft der universalen Mutter kennen – betreten Sie das Mysterium der ISIS

Die Große Mutter ist die älteste weibliche Gottheit der menschlichen Geschichte. Bereits vor 35.000 Jahren wurden unsere Vorfahren von Priesterinnen der Großen Mutter in das Mysterium des Lebens eingeweiht. Die Große Mutter ist bekannt als das Licht der Welt, ihr Name ist ISIS. Jahrtausende lang wurde sie verehrt, bis das Patriachat sie ablöste.

Im alten Atlantis gehörte die Große Mutter zum innersten Kern der Weisheit. Sie war es auch, die das alte kosmische Wissen beim Untergang von Atlantis nach Ägypten brachte, damit es dort weiter gepflegt und erhalten blieb. ISIS ist die mächtigste Magierin und Heilerin und sie ist das Vorbild für kosmische Weisheit. Durch ihre Magie geschehen Wunder, schließlich ist sie der Mittelpunkt des Lebens und das Zentrum aller Elemente.

ISIS ist die Gründerin der ältesten weiblichen Mysterienschulen der Welt. Sie bildete Frauen in Heilkunst, Medialität und dem geheimen Wissen der Schöpfung aus. Das Ziel dieser Schulungen war die Überwindung der Polarität und die Erreichung der Unsterblichkeit.

Eingeweihte der ISIS konnten durch sich selbst eine Empfängnis initiieren, da sie den göttlichen Geist bis zur Vollkommenheit in sich aufgenommen hatten. Somit steht ISIS auch für die universelle weibliche Kraft, die sowohl die männliche als auch die weibliche Kraft in Perfektion in sich vereint hat. ISIS ist die Synthese der beiden Ur-Ströme des Lebens aus der neue Realitäten und neue Universen entstehen.

Ihr Wesen ist erfüllt von Lebendigkeit, Heiterkeit und lichterfüllter Fröhlichkeit. Sie ist voll tiefster Liebe zur Schöpfung und bringt alle Unausgewogenheiten in die Einheit.

Im Gegensatz zu den strengen Regeln männlich orientierter Geistesdiszi- plinen, die mit Ernsthaftigkeit und eiserner Ernsthaftigkeit ihre Meisterschaft erreichen, können wir Menschen uns durch ISIS in Leichtigkeit, Humor und Freude bis zur höchsten Vollkommenheit entfalten. Der große himmlische Geist hat sich in ihr zur vollsten Blüte aufgetan.

Die Inschrift auf ihrer ägyptischen Statue lautet: „Ich bin das All, das Vergangene, Gegenwärtige und Zukünftige ..." Der Name ISIS bedeutet Ur-Alt. Sie ist die uralte Weisheit vom Ursprung. Sie besitzt das Wissen um die Dinge, wie sie sind und wie sie immer gewesen sind.

Den Schleier der ISIS hat noch kein Sterblicher gelüftet. Denn es ist notwendig, dass der menschliche Geist im Netz der ISIS eingefangen wird, sonst kann er nicht in ihrem Boot in die nächste Phase der Erfahrung geführt werden. Das bedeutet, dass keine menschliches Wesen die ISIS beherrschen kann. Wir als ihre Kinder können nur durch sie in die nächst höheren Erfahrungsebene aufsteigen.

So haben alle Meister und Meisterinnen dieser Welt immer das physische Leben transformiert und integriert bevor sie weiter in die kosmischen Bereiche aufsteigen konnten. Ein spiritueller Aufstieg ohne das Einbeziehen der Materie ist ein Aufstieg in Illusionsbereiche, die noch größere Trennungen erschaffen.

Nach Jahren des Schweigens, in denen der Geist verherrlicht wurde und die Kraft der Frauen und die Göttlichkeit der Materie als minderwertig abgestempelt wurden, kommt nun die große Göttin ISIS wieder ins Rampenlicht unserer menschlichen Erfahrung.


http://yowea.com/healing-channeling/content/view/117/676/

Die Wahrheit wiegt meistens schwer.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen